Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Eislingen: Mit fremdem Auto gegen Mauer gekracht

Von

Eislingen: Am frühen Donnerstagmorgen haben vermutlich zwei Jugendliche in Eislingen (Kreis Göppingen) mit einem fremden Auto einen Unfall verursacht.

Wie die Polizei meldet, hatten Zeugen gegen 6.10 Uhr in der Weingartenstraße Reifenquietschen und einen Knall gehört. Sie gingen von einem Unfall aus und verständigten die Polizei. Tatsächlich war in der Weingartenstraße ein Nissan gegen eine Mauer gefahren. Am Wagen standen zwei junge Männer, von denen einer verletzt war. Gegenüber der Polizei gaben die Beiden zunächst vor, der jeweils andere sei gefahren, später beschuldigten sie einen Dritten. Die Spuren am Unfallort sprachen jedoch eine andere Sprache.

Im Zuge der Ermittlungen, Vernehmungen und nach dem ersten Ergebnis der Spurenauswertung geht die Polizei mittlerweile davon aus, dass der 17-Jährige zur Unfallzeit den Wagen gefahren hat. Dass es dann zum Unfal kam, ist wohl der Trunkenheit des Jugendlichen geschuldet. Außerdem lagen Hinweise darauf vor, dass der 17-Jährige Drogen genommen hatte. Er musste eine Blutprobe abgeben.

Wie die beiden jungen Männer in den Besitz des Wagens gekommen sind, ist derzeit noch unklar. Das Auto gehört einem Bekannten der Beiden. An dem Nissan entstand durch den Unfall Totalschaden in Höhe von rund 1000 Euro. Der Schaden an der Mauer wird auf rund 6000 Euro geschätzt.