Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart Böblingen: SEK stürmt nach Notruf Wohnung

Von

Böblingen: Wegen eines verwirrten 39-Jährigen ist in der Nacht zum Donnerstag ein Sondereinsatzkommando der Polizei nach Böblingen ausgerückt.

Wie die Beamten berichten, wählte der Verdächtige kurz vor 3 Uhr selbst den Notruf und sagte, er habe seine Mutter aus der Wohnung geworfen und warte nun mit einer Pistole und Messern bewaffnet auf die Polizei. Wie sich herausstellte, hatte die Mutter des Mannes zu diesem Zeitpunkt das Haus tatsächlich unverletzt verlassen.

Weil der 39-Jährige bereits einschlägig wegen Gewaltdelikten und Verstoßes gegen das Waffengesetz bei der Polizei aufgefallen war, forderten die Beamten ein Spezialeinsatzkommando (SEK) an. Die Spezialisten drangen gegen 5.30 Uhr in die Wohnung ein und nahmen den Verdächtigen fest. Bei dem Mann fanden sie mehrere Langmesser, allerdings keine Schusswaffe. Er kam anschließend in ärztliche Obhut.

Bereits am Mittwochmittag war es in Schönaich zu einer ähnlichen Bedrohungslage gekommen.

Flirts & Singles