Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 13. August: Betrunkener will in Suchtklinik

Von
Am Dienstagabend will in Bietigheim-Bissingen ein 45-Jähriger mit einem Taxi in eine Suchtklinik gebracht werden. Als die Fahrerin den Mann am Krankenhaus aussteigen lässt, gerät der Mann in Rage. Foto: dpa/Symbolbild

Bietigheim-Bissingen: Ein betrunkener 45-Jähriger hat in der Nacht zum Mittwoch in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) randaliert. Die Polizei hat einschreiten müssen.

Wie die Polizei berichtet, stieg der betrunkene wohnsitzlose Mann gegen Mitternacht im Stadtgebiet in das Taxi einer 57-Jährigen und wollte sich zu einer Suchtklinik fahren lassen. Als ihn die Taxi-Fahrerin schließlich vorm Bietigheimer Krankenhaus in der Riedstraße absetzte, geriet er in Rage. Er soll auf die Taxi-Fahrerin losgegangen sein und sie leicht verletzt haben.

Nachdem er gegen den Außenspiegel des Taxis getreten und das Schild vom Fahrzeugdach gerissen hatte, wandte er sich einer Passantin zu, die daraufhin ins Krankenhaus flüchtete. Kurz darauf trafen zwei alarmierte Polizeistreifen ein, die den 45-Jährigen vorläufig festnahmen.

Dabei soll der Mann Widerstand geleistet und einen der Beamten leicht verletzt haben. Schließlich legten ihm die Polizisten Handschellen an und nahmen ihn mit aufs Revier, wo er die Nacht in einer Zelle verbrachte.