Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 12. September: In Bus gekracht - zu Fuß geflüchtet

Von
Ein Autofahrer fährt in Ostfildern-Ruit in das Heck eines Linienbusses und flüchtet dann zu Fuß - die Polizei sucht Zeugen. Foto: www.7aktuell.de | Frank Herlinger

Ostfildern-Ruit: Ein bislang unbekannter Mercedes-Fahrer ist am Freitagabend in Ostfildern-Ruit (Kreis Esslingen) in das Heck eines Linienbusses gefahren und hat sich daraufhin unerlaubt vom Unfallort entfernt – zuerst mit dem Auto und dann zu Fuß. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten melden, musste der Fahrer des Busses gegen 21 Uhr auf der Robert-Koch-Straße an einer roten Ampel anhalten. Der Mercedes-Fahrer übersah offensichtlich den Bus und fuhr diesem ins Heck. Anschließend fuhr der Unfallverursacher ein Stück rückwärts und stieg aus, um zu telefonieren. Daraufhin flüchtete er zu Fuß.

Eine Fahndung nach dem flüchtigen Mann, an der mehrere Streifenwagenbesatzungen beteiligt waren, verlief ergebnislos. Die Ermittlungen dauern noch an. Im Bus der Linie 131 befanden sich mehrere Fahrgäste, die nicht verletzt wurden.

Das Polizeirevier Filderstadt bittet nun unter der Telefonnummer 0711/70913 um Zeugenhinweise. Dabei sollten sich vor allem die Fahrgäste als Unfallzeugen melden.

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche