Ein elfjähriges Mädchen ist im Rems-Murr-Kreis bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt worden. Foto: dpa

Lebensgefährliche Verletzungen hat sich eine elfjährige Radfahrerin bei einem Unfall im Rems-Murr-Kreis zugezogen - weitere Meldungen der Polizei.

Rudersberg: Eine elfjährige Radfahrerin hat sich bei einem Unfall auf der Straße "Beim Bahnhof" in Rudersberg-Oberndorf (Rems-Murr-Kreis) am Freitagnachmittag lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Wie die Polizei meldet, fuhr das Mädchen gegen 17.30 Uhr auf der Straße "Beim Bahnhof" in Richtung Wieslaufstraße entlang. An der Einmündung zur Wieslauftalstraße fuhr sie in die vorfahrtsberechtigte Landestraße 1088, vermutlich ohne zu bremsen, nach links ein.

Ein von Rudersberg in Richtung Klaffenbach fahrender 26jähriger Suzuki-Fahrer bemerkte dies zu spät und konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung und Lenkmanöver nach links eine Kollision mit der Radfahrerin nicht vermeiden. Das elfjährige Kind erlitt durch die Kollision mit dem Fahrzeug trotz Helm lebensgefährliche Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Der Fahrer des Suzuki blieb unverletzt.

Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Die Wieslauftalstraße war von 17:30 Uhr bis 20:19 Uhr zur Unfallaufnahme und Erstellung eines Gutachtens voll gesperrt. Am Suzuki entstand Sachschaden von zirka 7000 Euro. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: