Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 11. Oktober: Rentner rammt Polizeifahrzeug

Von
Zu einem Unfall mit einer Streife im Einsatz ist es am Samstag in Bietigheim-Bissingen gekommen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Symbolbild

Bietigheim-Bissingen: Am Samstagnachmittag ist es in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) zu einem Unfall zwischen einem Streifenwagen im Einsatz und VW Passat gekommen, der von einem 79-Jährigen gefahren wurde.

Wie die Polizei mitteilt, war der 27-jährige Fahrer des Polizeiautos mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf der Stuttgarter Straße gegen 17 Uhr auf dem Weg zu einem Einsatz. Vor der Kreuzung zur Karl-Mai-Allee/Mühlwiesenstraße wartete der Fahrer, bis die dort stehenden Autos ihm einen Weg freigemacht hatten und die Kreuzung frei war und fuhr dann weiter geradeaus.

Der 79-jährige Passat-Fahrer, der von der Mühlwiesenstraße kommend die Stuttgarter Straße in Richtung Karl-Mai-Allee überqueren wollte, erkannte, dass die Ampel auf Rot umsprang und beschleunigte, um die Kreuzung noch im letzten Moment zu überqueren. Dabei übersah er den Streifenwagen und prallte mit der Front in dessen Beifahrerseite.

Der Polizei-Mercedes wurde nach links abgewiesen, der VW Passat nach rechts, dann prallte er erneut gegen die Beifahrerseite des Mercedes. Durch die Wucht des Aufpralls überfuhr die Streife einen Verkehrsteiler und prallte frontal auf einen Ampelmast. Der 27-Jährige und seine 38-jährige Beifahrerin sowie der 79-Jährige zogen sich leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus versorgt wurden.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 46.000 Euro.

Zeugen, insbesondere der Fahrer eines VW Golf oder VW Passat, der in der Mühlwiesenstraße angehalten hatte, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0711/6869 0 in Verbindung zu setzen.

Flirts & Singles