Am Donnerstagmorgen kommt es in Ditzingen zu einem Streit, bei dem ein 33-Jähriger seinen Kollegen mit einem Messer verletzt haben soll. Am Freitag nimmt die Polizei den Mann fest - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Ditzingen: Ein 33-Jähriger soll vergangenen Donnerstag seinen Arbeitskollegen in Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) mit mehreren Messerstichen verletzt haben. Am Freitag kam der Mann in Untersuchungshaft.

Wie die Polizei berichtete, war es am Donnerstagmorgen in einem Ditzinger Betrieb zu einem Streit gekommen, in dessen Verlauf der 33-Jährige seinen 21 Jahre alten Kontrahenten mit mehreren Messerstichen verletzte. Vorangegangen war ein Streit, bei dem es um unterschiedliche politische Ansichten ging.

Laut ersten Erkenntnissen der Polizei hatten schon seit längerer Zeit Differenzen zwischen den beiden Männern bestanden. Die genauen Hintergründe, weshalb der Streit am Donnerstag ausuferte, müssen noch geklärt werden.

Steinheim a. d. M.: Lkw-Fahrer schläft, Kleinlaster brennt

Steinheim an der Murr: Während der 48-jährige Fahrer schlief, ist am Montag gegen 20.34 Uhr bei Steinheim an der Murr (Kreis Ludwigsburg) ein Kleinlaster in Brand geraten.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Fahrer seinen Fiat Ducato auf dem Autobahnparkplatz Kälbling der Autobahn 81 in Fahrtrichtung Heilbronn geparkt, um seine Ruhepause einzuhalten. Er schaltete die Standheizung ein und legte sich schlafen. Als er wieder aufwachte, war die Fahrerkabine bereits verraucht und der Fiat stand in Flammen.

Trotz des sofort abgesetzten Notrufs brannte der Transporter, der zehn Kartons Textilstoffe geladen hatte, vollständig aus. Der Fahrer wurde nicht verletzt. Gegen 21 Uhr waren die Löscharbeiten der gerufenen Feuerwehr abgeschlossen, die auch ein Übergreifen des Feuers auf andere geparkte Autos verhinderten. Ein angrenzender Baum, eine Sitzbank und ein Tisch des Parkplatzes wurde von den Flammen allerdings in Mitleidenschaft gezogen.

Es entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Als Brandursache wird ein technischer Defekt der Standheizung vermutet. Die Polizei ermittelt weiter.

Kornwestheim: Öl läuft in Kanalisation

Kornwestheim: Am Dienstagmorgen ist in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) Öl in die Kanalisation gelaufen.

Wie die Polizei mitteilt, warteten gegen 7 Uhr Arbeiter gerade eine Maschine auf dem Gelände einer Firma in der Robert-Mayer-Straße, als mehrere hundert Liter Öl ausliefen. Bislang konnte laut den Beamten nicht geklärt werden, wieviel Öl in das Abwasser der Kanalisation gelangte und wie genau es dazu kam.

Das in die Kanalisation abgeflossene Öl wurde aufgefangen. Die Ermittlungen dauern an.

Oberstenfeld: Diebe stehlen kistenweise Alkoholika

Oberstenfeld: Auf Haushaltsgeräte und Nahrungsmittel abgesehen hatten es unbekannte Täter, die zwischen Sonntag, 11.30 Uhr, und Montag, 14.30 Uhr, in ein Vereinsheim in Oberstenfeld (Kreis Ludwigsburg) eingebrochen sind.

Wie die Polizei mitteilt, hebelten die Diebe die Eingangstür des Vereinsheims in der Straße Hagstolz auf und gelangten so ins Innere. Dort stahlen sie die Geräte sowie Getränke und Süßigkeiten. Anschließend hebelten sie noch eine Tür zu einem Lagerraum auf, aus dem sie unter anderem kistenweise alkoholische Getränke stahlen.

Der Wert des Diebesguts beträgt rund 1000 Euro, der Sachschaden zirka 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 07148/1625-0 entgegen.

Bietigheim-Bissingen: Mit Auto in Ampel gekracht

Bietigheim-Bissingen: Ein 26 Jahre alter Autofahrer hat am frühen Dienstagmorgen in Bietigheim-Bissingen (Kreis Ludwigsburg) eine Ampel umgefahren.

Wie die Polizei meldet, war der junge Mann mit seinem Mercedes Sprinter gegen 4.15 Uhr auf der Löchgauer Straße in Richtung Ortsmitte unterwegs, als er aus noch ungeklärter Ursache auf die Ampelanlage der Mittelspur auffuhr. Der Aufprall war so heftig, dass die Ampel aus ihrem Fundament gerissen und zerstört wurde.

Der Mercedes rollte nach dem Zusammenstoß noch etwa 50 Meter bis zum Grünstreifen weiter und kam dann zum Stehen. An dem Wagen entstand Totalschaden in Höhe von etwa 7000 Euro. Der Sprinter war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der Schaden an der Ampelanlage beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Backnang: Kaffeeautomaten aus Fenster geworfen

Backnang: Am Montagabend haben zwei Unbekannte versucht, aus einer Schulmensa in Backnang (Rems-Murr-Kreis) einen Kaffeevollautomaten zu stehlen.

Wie die Polizei mitteilt, stiegen die Einbrecher gegen 22.15 Uhr über ein Seitenfenster in die Sporthalle der Max-Eyth-Realschule ein und gelangten so in die Mensa. Dort schnappten sie sich einen Kaffeevollautomaten mit Münzeinwurf und machten sich daran, mit dem Gerät wieder durch das Fenster zu flüchten. Laut Polizei wurden die Unbekannten dabei vermutlich von Passanten überrascht und warfen den Automaten aus dem Fenster. Anschließend türmten sie zu Fuß in Richtung Bahnhof.

Der angerichtete Sachschaden wurde auf 4000 Euro beziffert.

Die Polizei fahndet nach den beiden Unbekannten. Beide hatten Kapuzenshirts und dunkle Hosen an. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 07191/9090 entgegen.

Schorndorf: 46-jährige mutmaßliche Ladendiebin verhaftet

Schorndorf: Die Polizei hat am Montagabend in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) eine 46-Jährige festgenommen, die Lebensmittel geklaut haben soll.

Wie die Polizei meldet, hatte ein Mitarbeiter eines Ladens in der Bismarckstraße die Frau am Montag dabei erwischt, wie sie versucht hatte, Lebensmittel zu stehlen. Da sie keinen Ausweis dabei hatte, rief der Mitarbeiter die Polizei. Doch auch die Beamten konnten ihre Personalien nicht feststellen. Die 46-Jährige sperrte sich und beleidigte sowie bedrohte stattdessen die Polizisten.

Die Frau wurde vorläufig festgenommen und aufs Revier gebracht. Dort stellte sich dann heraus, dass die 46-Jährige wegen einschlägiger Vortaten bereits gesucht wurde. Ein Richter muss nun entscheiden, ob die Frau, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, in Haft bleiben muss.

Böblingen: Betrunkener kann Motor nicht abstellen

Böblingen: Zu einem ungewöhnlichen Einsatz ist die Polizei am späten Montagabend in Böblingen ausgerückt.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Zeuge den Beamten gegen 23.45 Uhr einen Mann gemeldet, der mit seinem Auto auf einem Parkplatz in der Herrenberger Straße stand und ununterbrochen den Motor laufen hatte. Als die Polizisten eintrafen, trafen sie im Wagen einen schlafenden 54-Jährigen mit freiem Oberkörper an.

Die Beamten weckten den Mann und forderten ihn mehrmals auf, den Motor abzustellen. Vermutlich weil er zu betrunken war, schaffte er das laut Polizei aber nicht ohne Hilfe. Auf Nachfrage gab er an, selbst zu dem Parkplatz gefahren zu sein, so dass ihm Blut genommen und sein Führerschein beschlagnahmt wurde.

Der 54-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer rechnen.

Reichenbach a. d. F.: Betrunkenen Fußgänger schwer verletzt

Reichenbach an der Fils: Ein 57-Jähriger hat am frühen Dienstagmorgen bei Reichenbach an der Fils (Kreis Esslingen) mit seinem Kleinlaster einen betrunkenen Fußgänger angefahren und schwer verletzt.

Wie die Polizei meldet, lief der betrunkene 40-Jährige gegen 4.40 Uhr am rechten Fahrbahnrand der Landesstraße 1192 von Ebersbach kommend in Richtung Reichenbach. Auf der unbeleuchteten Strecke zwischen den beiden Ortschaften wurde der Mann vom Außenspiegel des vorbeifahrenden Kleinlasters am Arm getroffen und durch die Wucht des Aufpralls auf die Fahrbahn geschleudert.

Der 40-Jährige brach sich dabei seinen Arm und erlitt am Kopf und innerlich weitere Verletzungen.

Die Polizei hat einen Sachverständigen eingeschaltet und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07071/972-8510. Insbesondere Autofahrer, die den dunkel gekleideten Fußgänger auf der Landesstraße gesehen haben, werden gebeten, sich zu melden.

Aichtal: Auffahrunfall mit vier Autos und 40.000 Euro Schaden

Aichtal: Vier Autos sind am Dienstagmorgen bei Aichtal (Kreis Esslingen) in einen Auffahrunfall verwickelt worden, bei dem ein Schaden von rund 40.000 Euro entstanden ist. Zwei Menschen wurden leicht verletzt.

Wie die Polizei berichtet, wollte ein bislang unbekannter Autofahrer mit seinem Kleinwagen gegen 8.05 Uhr aus dem Parkplatz vor der Aichtalbrücke auf die Bundesstraße 27 in Richtung Tübingen einbiegen. Noch ist unklar, ob ihn hierbei der Fahrer eines Mercedes auf der rechten Spur bewusst einfädeln ließ, oder ob der Unfallverursacher sich hineinzwängte.

Dass der Mercedesfahrer bremste, sah der Fahrer eines Lastwagens zu spät und prallte in den Mercedes. Ein nachfolgender Zwölftonner krachte noch in den Lastwagen. Beide Lastwagenfahrer wurden leicht verletzt. Der Zwölftonner war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer des Mercedes sowie der Fahrer des Kleinwagens setzten ihre Fahrt anschließend fort.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro. Es wurden neben den Autos zwei Verteilerkästen und mehrere Teilstücke der Leitplanke beschädigt. Die B27 war bis 10.30 Uhr halbseitig gesperrt, es kam zu Behinderungen.

Die Polizei sucht nun die beiden unbekannten Autofahrer, die sich nach dem Unfall aus dem Staub machten. Beim Mercedes handelt es sich um eine C-180-Limousine mit Stuttgarter Zulassung, Farbe braunmetallic. Über den Kleinwagen ist nichts Näheres bekannt.

Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 0711/3990-420 entgegen.

Kuchen: Junge Frau prellt Taxifahrer

Kuchen: Eine 18-Jährige hat in Kuchen (Kreis Göppingen) in der Nacht zum Montag einen Taxifahrer um die Rechnung geprellt.

Wie die Polizei mitteilt, ließ sich die junge Frau gegen 2 Uhr von Ulm nach Kuchen fahren - eine Strecke von rund 35 Kilometern. In Kuchen angekommen, bat sie den Taxifahrer, kurz zu warten, während sie aus ihrer Wohnung die ausstehenden 60 Euro holen wollte.

Die junge Frau verschwand jedoch zwischen zwei Häusern und ward nicht mehr gesehen.

Eine zufällig vorbeifahrende Polizeistreife sah den Taxifahrer, der erfolglos in der Umgebung nach seinem Fahrgast Ausschau hielt. Anhand der Personenbeschreibung konnten die Beamten dem Mann weiterhelfen und die junge Frau ermitteln. Auf die 18-Jährige kommt nun eine Anzeige zu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: