Ein betrunkener 31-Jähriger, der keinen Führerschein besitzt, leiht sich mitten in der Nacht den Wagen seiner Ex-Freudin aus. Foto: dpa/Symbolbild

Ein betrunkener 31-Jähriger, der keinen Führerschein besitzt, leiht sich mitten in der Nacht in Magstadt den Wagen seiner Ex-Freudin aus - und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Magstadt: Zu einer unerlaubten Spritztour mit dem Auto der Ex-Freundin machte sich ein junger Mann an der Alten Stuttgarter Straße in Magstadt (Kreis Böblingen) am Sonntag gegen 2 Uhr auf den Weg. Da er erheblich unter Alkohol stand, verständigte die Halterin die Polizei.

Bis zum Eintreffen der Streife hatte der 31-Jährige das Auto bereits wieder vor dem Haus der Ex-Freundin abgestellt und war zu Fuß unterwegs.

Er gab gegenüber den Beamten zu, ohne Erlaubnis gefahren zu sein und dass er Alkohol getrunken habe. Außerdem räumte er auch noch gleich ein, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. 

Gärtringen: Radfahrerin wird bei Unfall mit Opel verletzt

Gärtringen: Eine 47-Jährige wollte am Freitagmittag um 11.30 Uhr mit ihrem Auto in Gärtringen (Kreis Böblingen) von der Schmiedstraße kommend in die Bismarkstraße fahren. Sie überquerte sie einen Gehweg, auf dem eine 18-jährige Fahrradfahrerin unterwegs war. Nach Informationen der Polizei konnt die Radlerin einen Zusammenstoß nicht verhindern und kollidierte mit der seitlichen rechten Front des Opels.

Zunächst war man sich über die Unfallursache einig, jedoch stellte die Fahrradfahrerin am Samstag fest, dass sie doch verletzt ist und ihr ein Elektrogerät beim Unfall kaputt ging. Aus diesem Grund wurde der Verkehrsunfall nachträglich bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

Die Polizei Herrenberg sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise bitte unter Telefonnummer 07032/27080 an das Polizeirevier. 

Tamm: Alfa Romeo überschlägt sich - drei Schwerverletzte

Tamm: Eine 21-jährige Renault-Fahrerin ist am Samstagabend gegen 23.50 Uhr in Tamm (Kreis Ludwigsburg) auf der Kreisstraße 1671 in Richtung B27 unterwegs gewesen. Dabei überholte sie nach Polizeiangaben etwa 100 Meter vor der Einfahrt in den Fisslerhof einen vorausfahrenden Alfa Romeo in einer Kurve, obwohl ihr ein Audi entgegen kam. 

Der 62 Jahre alte Audi-Fahrer versuchte noch, zwischen den Fahrzeugen hindurchzufahren, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, streifte dabei jedoch beide entgegenkommenden Fahrzeuge. Während der Audi und der Renault nach dem Aufprall auf der Fahrbahn zum Stehen kamen, kam der Alfa Romeo nach rechts ab, wo er sich im Straßengraben überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam.

Der 53 Jahre alte Fahrer des Alfa Romeo und seine beiden Mitfahrerinnen im Alter von 53 und 70 Jahren zogen sich schwere Verletzungen zu. Sie mussten von der Feuerwehr Tamm, die mit fünf Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften im Einsatz war, aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Der 62-jährige Audi-Fahrer und die 21 Jahre alte Unfallverursacherin wurden leicht verletzt. Alle Beteiligten wurden vom Rettungsdienst, der mit einem Notarzt, drei Rettungsfahrzeugen und einem Krankenwagen vor Ort war, in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro.

Ludwigsburg: Einbruch in Lager von Elektronikfachmarkt

Ludwigsburg: In der Nacht auf Samstag sind bislang unbekannte Täter vermutlich über eine Feuerleiter auf das Dach eines Einkaufszentrums im Tammerfeld in Ludwigsburg gelangt. Dort schnitten sie ein Loch in die Metalldecke und verschafften sich so Zutritt in das Lager eines Elektronikfachmarkts. Dies berichtet die Polizei.

Aus dem Lager und dem angrenzenden Verkaufsraum wurden Handys und Computer im Wert von mehreren Zehntausend Euro entwendet. Am Dach entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Kohlberg: Einbruch in Vereinsheim

Kohlberg: Ein bislang unbekannter Täter ist in der Zeit von Mittwochabend bis Samstagnachmittag gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Vereinsheimes im Gewann Wasen in Kohlberg ( Kreis Esslingen) eingedrungen. Die teilt die Polizei mit.

Aus noch unbekannten Gründen musste sich der Eindringling allerdings wieder ohne Beute von dannen machen. Der von ihm angerichtete Schaden beläuft sich auf zirka 2000 Euro.



Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: