Ein 22 Monate alter Junge wurde am Dienstag bei einem Unfall in Waiblingen verletzt. Foto: dpa/Symbolbild

Eine 46-jährige Autofahrerin ist am Dienstagnachmittag in Waiblingen unterwegs, als direkt vor ihr plötzlich ein Kleinkind auf die Straße springt. Es kommt zum Zusammenstoß, der Junge rutscht unter das Auto - diese und weitere Meldungen der Polizei aus der Region Stuttgart.

Waiblingen: Am Dienstagnachmittag ist ein Kleinkind einer 46-jährigen Autofahrerin in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) vor den Wagen gelaufen.

Laut Polizeibericht fuhr die Frau kurz vor 17 Uhr die Lange Straße entlang, als der 22 Monate alte Junge plötzlich auf die Straße trat und gegen den Pkw lief. Die Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Durch den Aufprall rutschte das Kind unter den Wagen, wurde jedoch nicht überrollt. Der Bub wurde leicht verletzt.

Fellbach: Autofahrerin muss Notarztwagen ausweichen

Fellbach: Am Montagmorgen hat eine 41-jährige Renault-Fahrerin in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) einem Notarztwagen ausweichen müssen.

Wie die Polizei meldet, war die Frau kurz vor 8 Uhr zwischen dem Leichtbautunnel und Schmiden in Richtung Schmiden unterwegs, als ihr in einer unübersichtlichen Rechtskurve auf ihrer Spur der Notarztwagen mit Blaulicht entgegenkam. Die 41-Jährige musste nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Ein Schaden entstand nicht.

Die Polizei ermittelt wegen einer Gefährdung im Straßenverkehr und nimmt unter der Telefonnummer 0711/9519130 Hinweise entgegen.

Sindelfingen: Eingebrochen und Mercedes geklaut

Sindelfingen: Ein Unbekannter ist am Dienstag in Sindelfingen (Kreis Böblingen) in ein Haus eingebrochen und hat anschließend einen Mercedes gestohlen.

Wie die Polizei berichtet, verschaffte sich der Täter vermutlich über ein gekipptes Fenster zwischen 9 und 18.40 Uhr Zugang zu dem Haus in der Alten Steige. Drinnen fand er den Schlüssel zu einem Mercedes, der vor dem Haus stand. Mit dem Wagen machte er sich aus dem Staub.

Bei dem Auto handelt es sich um einen schwarzen Mercedes, Typ ML 280 CDI, im Wert von etwa 15.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 07031/697-0.

Leonberg: Unfall auf A8 – Polizei sucht Zeugen

Leonberg: Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, der sich am Mittwochmittag auf der Autobahn 8 zwischen der Anschlussstelle Leonberg-Ost (Kreis Böblingen) und dem Autobahnkreuz Stuttgart ereignet hat.

Gegen 12.35 Uhr stießen ein 32-jähriger Lastwagenfahrer und ein 60-jähriger Audi-Fahrer beim Fahrstreifenwechsel zusammen, berichten die Beamten. Der Audi wurde daraufhin gegen die linke Leitplanke geschleudert. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 12.000 Euro.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0711/6869-0 entgegen.

Böblingen: Junge Männer prügeln sich am Bahnhof

Böblingen: Aus noch ungeklärter Ursache ist es am frühen Mittwochmorgen in Böblingen zu einer Schlägerei zwischen drei jungen Männern gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, gerieten die betrunkenen Männer im Alter zwischen 23 und 25 Jahren gegen 4.30 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in der Talstraße aneinander, dann flogen die Fäuste. Eine zufällig vorbeikommende Polizeistreife konnte die Kontrahenten trennen. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass der 25-Jährige vermutlich unter dem Einfluss von Drogen stand. Außerdem fanden sie bei dem Mann eine kleine Menge Kokain.

Nachdem die Polizisten die Identität der jungen Männer festgestellt hatten, wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie müssen nun mit Anzeigen wegen Körperverletzung rechnen. Der 25-Jährige muss sich zudem wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Kornwestheim: Schwelbrand in der städtischen Galerie

Kornwestheim: Die Feuerwehr ist am Dienstagnachmittag zu einem Schwelbrand in der städtischen Galerie in Kornwestheim (Kreis Ludwigsburg) ausgerückt.

Wie die Polizei meldet, fanden auf dem Dach des Hauses Arbeiten mit einem Gasbrenner statt. Diese sollen gegen 14.10 Uhr den Schwelbrand der Unterkonstruktion und des Dämmmaterials verursacht haben. Der dadurch entstandene Rauch gelangte über einen Hohlraum in das Innere des Gebäudes, woraufhin der Rauchmelder der Galerie anschlug.

Die Angestellten mussten das Gebäude vorsorglich verlassen. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte den Brand anschließend löschen. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 500 Euro belaufen.

Einen Tag zuvor musste die Polizei ebenfalls zu der Galerie ausrücken - Unbekannte waren auf das Dach geklettert und hatten dort Abdeckplanen entfernt.

Ludwigsburg: 47-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall

Ludwigsburg: Ein 47 Jahre alter Mann ist am Mittwochmittag bei einem Arbeitsunfall in Ludwigsburg ums Leben gekommen.

Wie die Polizei berichtet, war der 47-Jährige mit seinen Kollegen gegen 13.10 Uhr in der Straße „Im Riedle“ mit dem Abbau eines Baukrans beschäftigt. Aus bislang noch ungeklärter Ursache wurde der Mann von zwei Kranelementen eingequetscht.

Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Leinf.-Echterd.: Flugzeug erfasst beim Start einen Fuchs

Leinfelden-Echterdingen: Auf dem Flughafen Stuttgart in Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen) hat eine startende Maschine am Dienstagabend einen Fuchs erfasst.

Wie die Polizei berichtet, startete das Flugzeug gegen 19 Uhr. Dabei erwischte die Maschine den Fuchs, der gerade über die Start- und Landebahn lief. Nach dem Unfall musste die Bahn zur Reinigung für etwa zehn Minuten gesperrt werden.