Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 10. Juli: Jugendliche werfen Feuerlöscher auf Gleise

Von
In der Nacht zum Donnerstag randalieren Jugendliche in einer S-Bahn und werfen einen Feuerlöscher auf die Bahngleise in Remshalden-Geradstetten. Der Bahnverkehr musste kurzzeitig unterbrochen werden. Foto: dpa/Symbolbild

Remshalden: In der Nacht auf Donnerstag haben fünf offenbar betrunkene Jugendliche in einer S-Bahn in Remshalden (Rems-Murr-Kreis) randaliert und einen Feuerlöscher auf die Bahngleise der Haltestelle Geradstetten geworfen.

Wie die Polizei mitteilt, führen zwei 17 und 18 Jahre alten Jungen und drei 16 und 17 Jahre alten Mädchen kurz vor Mitternacht mit der S-Bahn der Linie 2. Die Jugendlichen rissen im hintersten Waggon einen Feuerlöscher ab, sprühten damit im Waggon herum und nahmen diesen beim Aussteigen mit. Anschließend warfen sie den Feuerlöscher auf die Gleise des Bahnhofs in Geradstetten. Aufgrund von Personenbeschreibungen konnten die Randalierer von der Polizei gestellt werden. Die Teenager ließen sich jedoch keine Anweisungen geben, waren aggressiv und beleidigten die Beamten.

Zudem musste auch noch kurzzeitig der Bahnverkehr gesperrt werden, weil der Feuerlöscher von den Gleisen entfernt werden musste.