Leonberg: Ein querstehender Lkw hat am Mittwochabend auf der Bundesstraße 29 bei Leonberg (Kreis Ludwigsburg) für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt.

Laut Polizei war ein 39-jähriger Lkw-Fahrer gegen 16.45 Uhr von Renningen kommend in Richtung Leonberg unterwegs. Plötzlich geriet er auf der abschüssigen Fahrbahn im Verlauf einer Linkskurve beim Bremsen ins Schleudern, sodass der Laster in einer Böschung stecken blieb und sich quer stellte. Hierbei wurde ein Tank des Lkw beschädigt und etwa 500 Liter Diesel liefen aus.

Die Feuerwehr musste die verunreinigte Erde abtragen und entsorgen. Während des Einsatzes der Feuerwehr musste die B 29 bis etwa 22 Uhr in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Der 39-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: