Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Blaulicht aus der Region Stuttgart 1. Oktober: Unbekannter Rowdy schlägt Autofahrer

Von
Nach einem handfesten Streit zwischen zwei Autofahrern in Magstadt musste ein 61-jähriger Mann im Krankenhaus behandelt werden. Sein unbekannter Kontrahent hatte ihn ins Gesicht geschlagen. (Symbolfoto) Foto: Shutterstock/Kuzma

Magstadt: Nach einer Auseinandersetzung am Montagnachmittag in Magstadt (Kreis Böblingen) hat ein bisher unbekannter Autofahrer einen anderen ins Gesicht geschlagen. Dies teilte die Polizei mit.

Angefangen hatte der Streit im innerörtlichen Straßenverkehr in der Weilemer Straße. Dort hatte der Unbekannte mitten auf der Straße angehalten, um zwei Mitfahrer aufzunehmen. Der nachfolgende 61-jährige Fahrer eines bronzefarbenen VW Polo, welcher warten musste, forderte den unbekannten Autofahrer zum Weiterfahren auf.

Dies ärgerte den Unbekannten. Um dem nachfolgenden Polo-Fahrer eins auszuwischen, schlich er grundlos mit seinem Auto vor ihm her und beschleunigte ab und an wieder.

An der Kreuzung Neue Stuttgarter Straße/Blumenstraße am Ortsausgang hielt der vorausfahrende Unbekannte schließlich an, stieg aus, trat ans offene Fahrerfenster des Polo-Fahrers und schlug ihm unvermittelt ins Gesicht. Entgegenkommende Autofahrer, die zufällig das Geschehen mitbekamen, schritten ein und zerrten den Unbekannten beiseite. Dieser stieg daraufhin wieder in sein Auto und fuhr davon.

Der 61-jährige Polo-Fahrer musste im Krankenhaus behandelt werden.

Von dem Verdächtigen liegt weder das Autokennzeichen noch eine nähere Personenbeschreibung vor. Die Polizei Sindelfingen ermittelt unter anderem wegen Körperverletzung und ruft etwaige Zeugen des Vorfalls auf, sich unter der Telefonnummer 07031/6970 zu melden.