Ein Lkw-Fahrer vergisst, den Kran einzufahren und bleibt bei Korb im Rems-Murr-Kreis an einer Brücke über die B14 hängen - und weitere Meldungen der Polizei aus der Region. Foto: dpa/Symbolbild

Ein Lkw-Fahrer vergisst, den Kran einzufahren und bleibt bei Korb im Rems-Murr-Kreis an einer Brücke über die B14 hängen - und weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Korb: Der 33 Jahre alte Fahrer eines Lkw mit Kranaufbau ist am Dienstag gegen 17.20 Uhr von einer Baustelle in Schwaikheim losgefahren ohne seinen Kran einzufahren. Das hatte er schlicht vergessen, so die Polizei. Die Fahrt Richtung Waiblingen ging so lange gut, bis bei Korb (Rems-Murr-Kreis) eine Brücke über die B 14 führt. Dort blieb der Kranaufbau hängen.

Die beiden Hydraulikkolben, von denen einer zirka 100 kg schwer ist, wurden abgerissen und nach hinten auf die Straße geschleudert. Keiner der Kolben traf eines der drei nachfolgenden Autos, die dennoch leicht durch herumfliegende Kleinteile beschädigt wurden. Der Schaden an beläuft sich auf zirka 1500 Euro.

Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei ferner, dass der Lkw-Fahrer zu schnell unterwegs war. Den Schaden an der Brücke schätzt die Polizei auf zirka 5000 Euro, eine statische Beeinträchtigung entstand nicht. Der Sachschaden am Lkw dürfte sich auf zirka 10.000 Euro summieren. Die Straßenmeisterei war zur Begutachtung der Brücke und zur Beseitigung des ausgelaufenen Hydrauliköls im Einsatz. 

Schorndorf: Junger Radfahrer muss BMW ausweichen und stürzt

Schorndorf: Ein 16 Jahre alter Radfahrer ist am Dienstag gegen 20.05 Uhr auf der Straße Baurenwasen in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) entlang gefahren und musste stark abbremsen, weil ihm auf seiner Straßenseite ein Auto entgegenkam, das an geparkten Fahrzeugen vorbeifuhr. 

Durch das starke Abbremsen kam der 16-Jährige zu Fall und verletzte sich. Als er gerade wieder aufstand, so die Polizei, fuhr das entgegenkommende Auto an ihm vorbei und in Richtung Gottlob-Bauknecht-Straße davon.

Bei dem flüchtigen Auto handelt es sich um einen hellblauen BMW mit Göppinger Zulassung. Fahrerin war eine junge Frau mit glatten, rot-braunen Haaren. Auf dem Beifahrersitz saß ein Mann. Zwischen Fahrrad und Auto kam es zu keiner Berührung.

Das Polizeirevier Schorndorf bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter der Telefonnummer 07181/204-0 zu melden. 

Backnang: Rollerfahrer hinterlässt Schaden an VW Golf

Backnang: Eine 46 Jahre alte VW-Golf-Fahrerin, die am Dienstag gegen 16 Uhr in Backnang (Rems-Murr-Kreis) in Richtung Stuttgarter Straße unterwegs war, hat wegen des stockenden Verkehrs auf der Oberen Bahnhofstraße ihr Auto abbremsen müssen. Um nicht auf den Vordermann aufzufahren, zog sie ihren VW nach rechts. 

Später stellte sie einen Schaden am Heck ihres Autos fest, so die Polizei. Der Spurenlage zufolge entstand der Schaden durch ein Zweirad.

Die 46-Jährige konnte sich noch daran erinnern, dass ein bordeauxroter Roller an ihr vorbeigefahren ist. Hierbei dürfte es sich um den Unfallverursacher gehandelt haben. Am VW Golf entstand ein Schaden von zirka 1000 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang und zum flüchtigen Fahrzeug machen können werden gebeten, sich beim Polizeirevier Backnang, Telefonnummer 07191-9090 zu melden. 

Leonberg: VW-Fahrer fährt über rote Ampel und verletzt Radfahrer

Leonberg: Ein 26-jähriger VW-Fahrer hat am Dienstag gegen 16.20 Uhr von der Leonberger Straße in Leonberg (Kreis Böblingen) kommend an der Kreuzung zur Neuköllner Straße eine rote Ampel übersehen und ist in die Kreuzung eingefahren. Hierbei kollidierte er mit einem von der Seite kommenden 36-jährigen Radfahrer, der zu Boden geschleudert wurde. Dies gibt die Polizei bekannt. 

Der Radfahrer, der keinen Helm trug, wurde leicht verletzt. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von zirka 2000 Euro, am Fahrrad ein Schaden in Höhe von zirka 300 Euro. 

Leonberg: Rote Ampel übersehen und Unfall gebaut

Leonberg: Ein 77-jähriger Mercedes-Fahrer hat eine rote Ampel missachtet, als er am Dienstag gegen 10.50 Uhr auf der Südrandstraße in Leonberg (Kreis Böblingen) unterwegs war. An der Einmündung zur Berliner Straße in Richtung Leonberg-West ist er mit einem in die Berliner Straße abbiegenden Ford eines 33-Jährigen kollidiert. Das meldet die Polizei

Am Mercedes entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 7000 Euro, am Ford ein Sachschaden in Höhe von zirka 1000 Euro.

Nürtingen: Auseinandersetzung am Schlachthofareal

Nürtingen: Gegen 2.35 Uhr am 1. Mai ist es auf dem Gelände des Schlachthofareals in Nürtingen (Kreis Esslingen) zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen. Bei der Auseinandersetzung wurde ein Holzstuhl geworfen und ein Messer soll im Spiel gewesen sein, so die Polizei. Mehrere Personen mussten sich im Anschluss in ärztliche Behandlung begeben.

Das Polizeirevier Nürtingen, Telefonnummer 07022/9224-0, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun dringend nach Zeugen, die Angaben zu der Auseinandersetzung machen können.

Esslingen: Zwölf betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

Kreis Esslingen: In der Nacht zum 1. Mai haben die Polizeibeamten im Landkreis Esslingen zahlreiche Personenkontrollen durchgeführt. Dabei wurden insbesondere bei Kindern und Jugendlichen Alkohol, Ketchup, Rasierschaumdosen und Zahnpasta sichergestellt. Die angetroffenen Kinder wurden zu ihren Eltern gebracht. Es wurden bislang keine größeren Beschädigungen festgestellt.

Die Beamten wurden zu mehreren Ruhestörungen und Streitigkeiten gerufen. Bei Fahrzeugkontrollen wurden landkreisweit zwölf Betrunkene Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Auf sie kommen Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr mit entsprechenden Konsequenzen für den Führerschein zu.