Bei einem Unfall am Freitagnachmittag in der Hindenburgstraße in Bondorf (Kreis Böblingen) ist ein 74-Jähriger Radfahrer schwer verletzt worden. Foto: dpa/Symbolbild

Bei einem Unfall am Freitagnachmittag in Bondorf (Kreis Böblingen) ist ein 74-Jähriger Radfahrer schwer verletzt worden sowie weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Bondorf: Bei einem Unfall am Freitagnachmittag in der Hindenburgstraße in Bondorf (Kreis Böblingen) ist ein 74-Jähriger Radfahrer schwer verletzt worden. Eine 48jährige Mitsubishi-Fahrerin hatte nach Polizeiangaben die Vorfahrt des 74-Jährigen Radfahrers missachtet. Sie überquerte die Hindenburgstraße vom Gänsbrunnenweg aus kommend, der Radfahrer war auf der Hindenburgstraße in Richtung Stadtmitte unterwegs, als es zum Zusammenstoß kam. Dabei stürzte der Radfahrer, erlitt schwere Kopfverletzungen und musste stationär im Krankenhaus behandelt werden. Er trug zum Unfallzeitpunkt keinen Radhelm.

Am Pkw der Unfallverursacherin entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

Darmsheim: In benachbarte Häuser eingebrochen

Darmsheim: Nach Einbruch der Dunkelheit sind am Freitag unbekannte Täter mittels einer vor Ort gefundenen Leiter in zwei benachbarte Wohnhäuser an der Hornsteige in Darmsheim (Kreis Böblingen) eingestiegen, berichtet die Polizei. Über die Höhe des Diebesgut liegen den Beamten noch keine Angaben vor. Der Sachschaden beträgt insgesamt zirka 1400 Euro.

Über ein zuvor aufgehebeltes Fenster im Obergeschoss und mit Hilfe der Leiter hatten sich die Einbrecher Zugang ins erste Haus verschafft und durchsuchten die Räume. Anschließend nahmen die Täter das Nachbarhaus ins Visier. Hierbei gelangten sie durch Aufhebeln der Terrassentür ins Innere. Wieder durchsuchten sie die Zimmer nach Wertsachen und entwendeten schließlich Bargeld. Der an Fenster und Terrassentür entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf zirka 1400 Euro.

Backnang: Mit Auto gegen Hauswand geprallt

Backnang: Zu einem Auffahrunfall, in den gleich mehrere Fahrzeuge verwickelt waren, ist es am Freitagabend in der Stuttgarter Straße in Backnang (Rems-Murr-Kreis) gekommen.

Wie die Polizei berichtet, sind die Fahrer zweier Autos der Marke Polo auf der linken Spur der Sulzbacher Straße hintereinander in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen. Als die vorausfahrende 23-Jährige auf die rechte Spur wechseln wollte, um am Fahrbahnrand zu parken, bemerkte der dahinter fahrende 19-Jährige dies zu spät und fuhr auf den Polo der jungen Frau auf. Durch den Aufprall wurde deren Auto gegen einen bereits am Fahrbahnrand geparkten Citroen geschoben und prallte schließlich gegen eine Hauswand. Die 22-Jährige Mitfahrerin im Polo der Frau erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen.

Alle drei Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 14.500 Euro.

Ostfildern: Zeugen zu Trickdiebstahl gesucht

Ostfildern: Opfer eines Trickdiebs ist am Freitag gegen 11.15 Uhr ein 80-jähriger Mann in der Parksiedlung in Ostfildern (Kreis Esslingen) geworden.

Der betagte Herr stand an der Haltestelle am Herzog-Philip-Platz, als er von einem bislang Unbekannten um Kleingeld für die Telefonzelle gebeten wurde, teilt die Polizei mit. Der 80-Jährige wechselte dem Unbekannten eine Zwei-Euro-Münze. Kurze Zeit später musste er jedoch feststellen, dass ihm wohl bei dieser Gelegnheit durch den Unbekannten mehrere hundert Euro aus dem Geldbeutel gestohlen wurden.

Bei dem gesuchten Trickdieb soll es sich um einen Mann handeln, der etwa 40 bis 45 Jahre alt und zirka 1,75 Meter groß ist. Er trug eine Wollmütze und sprach mit osteuropäischem Akzent. Das Polizeirevier Filderstadt bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711-70913 zu melden.

Köngen: Lkw-Fahrer fährt in Mercedes

Köngen: Der Fahrer eines Sattelzuges ist am Freitagmittag gegen 15.17 Uhr in Köngen (Kreis Esslingen) in den Mercedes eines 51-Jährigen gekracht.

Der ebenfalls 51-Jährige Lkw-Fahrer war mit seinem Sattelzug aus einem Grundstück auf die Wertstraße eingebogen, berichtet die Polizei. Hierbei übersah er den Mercedes-Fahrer, der mit seinem Auto in Richtung Bahnhofstraße unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 13.000 Euro.

Asperg: Zwei Mädchen durch Pfefferspray verletzt

Asperg: Durch eine Pfefferspray-Attacke sind am Freitag gegen 15.15 Uhr zwei Mädchen in Asperg (Kreis Ludwigsburg) verletzt worden.

Wie die Polizei bekannt gab, hat beim Stopp der S-Bahn in Asperg ein bislang Unbekannter, der sich auf dem Bahnsteig aufhielt, Pfefferspray ins Abteil gesprüht, in dem die beiden 14-Jährigen saßen. Beide Mädchen verspürten danach Brech- und Hustenreiz.

Sachsenheim: Rollerfahrer nach Unfall in Klinik

Sachsenheim: Bei einem Unfall am Freitag gegen 16.30 Uhr in Sachsenheim (Kreis Ludwigsburg) ist ein 40-Jähriger Rollerfahrer verletzt worden und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei berichtet, ist ein 50-jähriger Toyota-Fahrer auf der Hermann-Hesse-Straße, von der Schlossbergstraße kommend, unterwegs gewesen. Als er nach rechts auf einen Pkw-Abstellplatz neben der Fahrbahn einfahren wollte, fuhr der Motorroller-Fahrer links an seinem Toyota vorbei und stürzte dabei. Dadurch kam es sowohl an dem Toyota als auch an einem an der Unfallstelle geparkten Renault zu leichten Beschädigungen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 600 Euro.

Der Rollerfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Polizeirevier Vaihingen an der Enz sucht unter der Telefonnummer 07042/9410 Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben. Beide Unfallbeteiligten machen hierzu unterschiedliche Angaben.

Gruibingen: Diesel aus Lkw abgezapft

Gruibingen: Unfreiwillig früher den Weg zur Tankstelle einschlagen müssen, haben zwei Lkw-Fahrer, die an der Rastanlage Gruibingen (Kreis Göppingen) an der Autobahn 8 von Donnerstag auf Freitag in ihren Fahrzeugen übernachtet haben, berichtet die Polizei.

Als die beiden Lkw-Fahrer am Freitagmorgen auf der Rastanlage Gruibingen beziehungsweise dem Parkplatz Albhöhe erwachten und vor der Weiterfahrt ihre Fahrzeuge überprüften, mussten sie feststellen, dass ihnen unbekannte Täter etwa 600 Liter Diesel im Wert von fast 850 Euro aus den Kraftstofftanks gepumpt hatten. Hinweise nimmt die Autobahnpolizei unter der Rufnummer 07335/96260 entgegen.







Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: