Symbolbild Foto: dpa (Symbolbild)

Bei einem Unfall in Winterbach (Rems-Murr-Kreis) wird ein Junge schwer verletzt und weitere Meldungen.

Winterbach: In der Ritterstraße in Winterbach (Rems-Murr-Kreis) ist am Dienstagnachmittag ein zehn Jahre alter Junge angefahren und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, wollte das Kind die Ritterstraße überqueren. Dabei achtete er nicht auf den Verkehr. Ein 74 Jahre alter Opel-Fahrer, der in Richtung Ortsmitte unterwegs war, erfasste den Jungen daraufhin trotz einer Vollbremsung. Der Zehnjährige wurde auf die Motorhaube geschleudert und dabei schwer verletzt. Der Sachschaden am Opel beträgt zirka 500 Euro.

Ostfildern: Bankdaten ausgespäht

Ostfildern: Bislang unbekannte Täter haben vermutlich am Vormittag des 4. Februar die EC-Kartendaten von Kunden der Kreissparkasse ausgespäht. Betroffen war die Filiale in der Niemöllerstraße im Scharnhauser Park (Kreis Esslingen), teilt die Polizei mit. In den vergangenen Tagen meldeten sich fünf Geschädigte bei der Polizei. Mit ihren Daten wurden an einem Geldautomaten in Panama Abhebungen in Höhe von mehreren tausend Euro getätigt.

Weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Ostfildern unter der Telefonnummer 0711/34169830 in Verbindung zu setzen.

Filderstadt: Kaugummiautomat aufgebrochen

Filderstadt: In der Nacht zum Dienstag haben bislang unbekannte Täter einen knapp 100 Kilogramm schweren Kaugummiautomaten aus dem Treppenhaus einer Sportgaststätte in Bernhausen (Kreis Esslingen) geklaut. Diesen transportierten sie anschließend auf den nahegelegenen Hof der Realschule und zerlegten ihn in seine Einzelteile, berichtet die Polizei.

Aus dem Automaten stahlen die Unbekannten Überraschungskugeln und Kaugummis im Wert von rund 300 Euro. Der Schaden an dem Automaten beläuft sich auf zirka 500 Euro.

Echterdingen: Fahrzeug brennt aus

Leinfelden-Echterdingen: Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ist ein Mercedes am Dienstagnachmittag in der Hauptstraße in Echterdingen (Kreis Esslingen) in Brand geraten, teilt die Polizei mit. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro.

Herrenberg: BMW kracht in Leitplanke

Herrenberg: Rund 45.000 Euro Schaden sind bei einem Unfall auf der Autobahn 81 bei Herrenberg (Kreis Böblingen) entstanden, berichtet die Polizei. Ein 67-jähriger Fahrer krachte am Dienstag gegen 12.45 Uhr nach einem Schleudervorgang mit seinem BMW in Fahrtrichtung Singen in eine Leitplanke. Er blieb dabei unverletzt. Am BMW entstand Totalschaden und er musste abgeschleppt werden.

Zum Unfallhergang gibt es laut Polizei noch Unklarheiten. Demnach soll ein 61-jähriger Volvo-Fahrer auf der rechten Spur zu weit nach links gekommen sein und dadurch den überholenden BMW in Bedrängnis gebracht haben. Die Autobahnpolizei bittet daher unter der Telefonnummer 0711/6869-230 um Zeugenhinweise.

Deckenpfronn: Einbruch in Wohnhaus

Deckenpfronn: Ein Einbrecher ist am Dienstag zwischen 8 und 20.45 Uhr in Deckenpfronn (Kreis Böblingen) in ein Wohnhaus eingebrochen. Wie die Polizei berichtet, hebelte der Dieb ein Fenster auf und durchsuchte anschließend das gesamte Haus. Er erbeutete mehrere Schmuckstücke und verließ vermutlich über die Gebäuderückseite den Tatort. Am Fenster entstand ein Schaden von 300 Euro.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Herrenberg unter der Telefonnummer 07032/27080 entgegen.

Sachsenheim: Friedhof geschändet

Sachensheim: Wie die Polizei berichtet, hat eine Zeugin am Dienstag gegen 18.15 Uhr zwei Jugendliche auf dem Kleinsachsenheimer Friedhof (Kreis Ludwigsburg) bei Sachbeschädigungen beobachtet. Als sie diese daraufhin ansprach, seien die beiden geflüchtet. Die von der Frau verständigten Polizisten konnten zwar Beschädigungen feststellen, das genaue Ausmaß wird jedoch erst im Laufe des Mittwochs bekanntgegeben. Die polizeilichen Ermittlungen auch zu den Tätern, bei denen es sich um Kinder gehandelt haben könnte, dauern an.

Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Sachsenheim unter der Telefonnummer 07147/27 40 60 zu melden.

Ditzingen: Einbruch in Wohnhaus

Ditzingen: Zwei Täter sind am Dienstag zwischen 17.10 und 18.55 Uhr in ein Wohnhaus in der Rechbergstraße in Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) eingebrochen. Dazu hatten sie laut Polizei die Haustüre gewaltsam und - vermutlich um schnell flüchten zu können - die Terrassentüre auf der Rückseite geöffnet. Aus einer Schatulle stahlen sie verschiedene Schmuckstücke, deren Wert auf mehrere hundert Euro geschätzt wird. Angaben über die Höhe des angerichteten Sachschadens liegen noch nicht vor.

Durch die Terrassentüre hatten die Einbrecher wohl den Tatort verlassen und sich zunächst hinter einer Hecke versteckt, um anschließend durch den Garten in Richtung Lichtensteinstraße zu flüchten. Anhand der entdeckten Fußspuren handelt es sich um zwei Täter, teilt die Polizei mit. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Ditzingen unter der Telefonnummer 07156/4 35 20 entgegen.

Hemmingen: Wagen überschlägt sich

Hemmingen: Auf der Landesstraße 1136 bei Hemmingen (Kreis Ludwigsburg) ist am Dienstag kurz vor 18.45 Uhr ein 20-Jähriger in seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen. Der Renaultfahrer war von Hochdorf kommend in Richtung Hemmingen unterwegs, als er aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam, berichtet die Polizei. Der Renault überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.

Der 20 Jahre alte Fahrer konnte sich unverletzt aus dem Wagen befreien. Die Höhe des entstandenen Sachschadens liegt noch nicht vor.

Köngen: Mercedes kracht in Audi

Köngen: Zwei Leichtverletzte und 18.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwochvormittag bei Köngen (Kreis Böblingen) ereignet hat. Der 41 Jahre alte Fahrer eines Mercedes fuhr laut Polizei an der Anschlussstelle Köngen auf die Autobahn 8 in Richtung Karlsruhe ein. Hinter einem Lkw wechselte er vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen. Dabei übersah der Mercedes-Fahrer eine 52-jährige Audi-Fahrerin, stieß mit ihr zusammen, kam mit seinem Mercedes ins Schleudern und prallte gegen den Lkw auf der rechten Fahrspur.

Beide Autofahrer wurden beim Unfall leicht verletzt und kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Bondorf: Unfall mit drei Autos

Bondorf: Eine 18-Jährige ist am frühen Mittwochmorgen bei Bondorf (Kreis Böblingen) mit ihrem Auto von der Straße abgekommen, berichtet die Polizei. Sie war von Ergenzingen in Richtung Bondorf unterwegs. Bei starkem Schneetreiben und schneebedeckter Straße kam sie mit ihrem Peugeot nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. Beim Gegenlenken schleuderte ihr Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stieß dort gegen die Schutzplanke. Der entgegenkommende Audi-Fahrer konnte dem schleudernden Auto der Frau ausweichen. Der 25-jährige stieß jedoch mit einem Lieferwagen zusammen, der hinter dem Peugeot fuhr.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 17.000 Euro.