Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bitz Für die Energiewende

Von
Photovoltaik (Symboldbild) gibt es nicht nur auf Dächern.Foto: Berg Foto: Schwarzwälder Bote

Bitz (key). Soll die Gemeinde Bitz eine Photovoltaikanlage auf dem ehemaligen Schuttplatz aufstellen? Das war die Grundsatzfrage, die Bürgermeister Hubert Schiele in der jüngsten Sitzung dem Gemeinderat gestellt hat – bevor sie mit der Energie- und Wasserversorgung Bitz GmbH darüber verhandelt.

Das rund fünf Hektar große, nach Süden ausgerichtete Flurstück wird nicht für die Landwirtschaft genutzt. Dort könnte eine Anlage entstehen, die jährlich rund 670 000 Kilowattstunden Strom erzeugen und damit den Verbrauch von 190 Haushalten decken könnte. Für Anlagen mit einer Leistung von bis zu 750 Kilowatt sind nach dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) keine Ausschreibungsverfahren notwendig.

Wolfgang Schumacher äußerte Bedenken: "Wir sollten erst die Dachflächen mit Photovoltaik besetzen, ehe wir die grüne Wiese besetzen", meinte er mit Blick auf die Freifläche: "Dort ist ein schönes Biotop." Das freilich weiterhin für eine Beweidung genutzt werden könnte, wie Schiele zu bedenken gab.

Wolfgang Ziemen sprach sich dafür aus: "Wir müssen die Energiewende weiter vorantreiben, und wenn ich höre, dass das für fast 200 Haushalte reicht" – dann sei er dafür. Allerdings schlug er vor, ein Bürgerbeteiligungsmodell anzubieten, so dass auch Einwohner dort investieren und vom Gewinn profitieren könnten. Diese Idee nahm Schiele sogleich in den Beschlussvorschlag auf, der bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung eine große Mehrheit fand. Die Gemeinde will sich als nächstes an die Energie- und Wasserversorgung Bitz GmbH wenden, damit sie ein Projekt ausarbeiten kann.

Artikel bewerten
5
loading

Ihre Redaktion vor Ort Albstadt

Karina Eyrich

Fax: 07431 9364-51

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.