Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen "Viele haben Angst vor der Quarantäne im Hotel"

Von
Alena und Eduard Neufeld aus Steinhofen vermieten seit dem 1. März Wohnmobile. Foto: privat Foto: Schwarzwälder Bote

Bisingen-Steinhofen (aka). Am 1. März ist die Firma Neufeld Voyage aus Steinhofen an den Start gegangen – und darauf folgte der Corona-Lockdown, Wohnmobile hat niemand mehr mieten wollen (wir haben berichtet). Doch seit den Lockerungen erfreuen sich die Campingplätze wachsender Beliebtheit.

"Viele Leute haben Angst vor der Quarantäne im Hotel", berichtet Alena Neufeld über ihre Kundengespräche. Und auch wenn in einzelnen Regionen im Ausland kurzfristig Ausgangssperren verhängt werden: Man werde mit Wohnmobil nämlich "unglaublich flexibel", wenn es um den Urlaubsort geht. Zudem müsse man nicht stundenlang mit Maske in der Flugzeugkabine bis zur Landung ausharren.

Vielleicht sind das ja die Gründe, warum die Zahl der Buchungen des kleinen Unternehmens seit Mitte Juni spürbar anziehen. Die Wohnmobil-Mieter kommen nicht nur aus der Region sondern auch aus Stuttgart, Singen und Ulm. Offenbar buchen sie ihr Wohnmobil in Steinhofen, weil in der Nähe ihres Heimatorts alle Anbieter auf mehrere Wochen hin ausgebucht sind.

Die allermeisten Kunden sind Wohnmobil-Neulinge

Seit Corona hat sich zudem noch etwas Entscheidendes verändert: Die allermeisten Kunden hätten vorher noch nie Urlaub in einem Wohnmobil gemacht. Die Corona-Krise scheint die Reise-Vorlieben bei manchen Urlaubern verändert zu haben.

Die Fragen, die Neueinsteiger stellen, seien meist die gleichen. Deshalb erhalten sie eine Einweisung in die Wohnmobil-Benutzung. Unfälle sind aber noch nie passiert. Und wenn, steht Neufeld telefonisch zur Verfügung – auch wenn es um Fragen zur Benutzung geht. Neufeld prognostiziert: "Wenn es keine zweite Corona-Welle gibt, wird es weiterhin gut laufen."

Artikel bewerten
11
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.