Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen Unter Drogen gefahren und Widerstand geleistet

Von
Die Polizei hat diverse Verfahren gegen den Fahrer eingeleitet. (Symbolbild) Foto: Nölke

Bisingen - Eine ganze Reihe an Strafverfahren sind am Dienstagnachmittag gegen zwei mutmaßlich unter Drogeneinfluss stehende Männer in Bisingen (Zollernalbkreis) eingeleitet worden.

Gegen 15.10 Uhr fielen die beiden Personen Zeugen auf dem Parkplatz eines Discounters auf, als sie schwankend an einem Audi hantierten und wegfahren wollten. Der Pkw konnte kurz darauf von einer Streife des Polizeireviers Hechingen in der Heidelbergstraße festgestellt werden. Ein 36-Jähriger saß am Steuer, während sein 27 Jahre alter Begleiter das Fahrzeug anschob, da es vermutlich aufgrund technischer Probleme nicht startete. 

Während der Kontrolle des Fahrers mischte sich der 27-Jährige ein und versuchte, mit einer Bierflasche einen Polizeibeamten zu attackieren. Der Polizist wurde bei dem Schlag jedoch nicht getroffen. Bei der anschließenden Festnahme wehrte sich der jüngere Mann und leistete erheblichen Widerstand. Hierbei zog sich ein Polizeibeamter so schwere Verletzungen zu, dass er in einem Krankenhaus behandelt werden musste und seinen Dienst nicht fortsetzen konnte. 

Beide Männer mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. Der 27-Jährige wurde zudem in Gewahrsam genommen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht nur unter Drogen stand, sondern keinen Führerscheins besitzt. Weiterhin bemerkten die Polizisten, dass an dem Fahrzeug entwendete Kennzeichen angebracht waren. Die richtigen befanden sich im Wagen. 

In dem Auto fanden sie zudem noch eine geladene Schreckschusswaffe, eine Machete, eine Maske sowie neuwertigen Schmuck und einen größeren Bargeldbetrag. Die Ermittlungen zu den aufgefundenen Gegenständen dauern an.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.