Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen "Unser Ziel: Talente entdecken und fördern"

Von
Die jungen Schach-Talente vom Team-Training Alb-Schwarzwald haben die Saison mit einem dreitägigen Trainingslager in der Jugendherberge Lochen abgeschlossen. Foto: Wahl Foto: Schwarzwälder-Bote

Bisingen-Steinhofen. Das Team-Training Alb-Schwarzwald hat die Schach-Saison mit drei tollen Tagen in der Jugendherberge Lochen beendet. Dabei beschäftigten sich 21 Kinder und Jugendliche mit vielen Details aus der Schottischen Partie. Begleitet wurde die Gruppe von fünf Trainern. Die Gruppe setzt sich aus talentierten und motivierten Jugendlichen aus dem Bezirk Alb-Schwarzwald zusammen und trifft sich einmal pro Monat. Zu ihnen gehört auch Marvin Hapke, der vor kurzem den zweiten Platz beim KIKA-Turnier der Deutschen Schachjugend belegt hat (wir berichteten). Wir haben mit Leiter und Trainer Ralf Hapke über seine Nachwuchstalente gesprochen.

Wo trainieren Sie normalerweise?

Im Vereinsheim des SC Bisingen-Steinhofen, das steht uns dankenswerter Weise zur Verfügung.

Seit wann gibt es das Team?

Das kann ich nicht genau sagen. Soweit ich mich erinnern kann, gab es den F-Kader eigentlich schon immer. Vor mir wurde er von Daniel Müller aus Spaichingen geleitet. Nachdem er aber aus beruflichen Gründen sein Amt niederlegen musste, habe ich mich dazu entschlossen, die Aufgabe im Jahr 2015 zu übernehmen.

Warum gerade Sie?

Diese Frage kann ich leicht beantworten. Zunächst fuhr ich mit meinem Sohn, meiner Tochter und zwei weiteren Kindern aus unserem Verein seit zwei Jahren zum sehr erfolgreichen Talentstützpunkt nach Stuttgart. Mit weiteren Kindern, deren Eltern ich auf Kinderturnieren kennen gelernt hatte, hatte ich schnell einen "Grundstock" zusammen, auf dem ich aufbauen konnte. Meine Trainererfahrung vom Stuttgarter Stützpunkt, die vorhandene B-Trainer-Lizenz und Kontakte in die Schachszene flossen ebenfalls in die Entscheidungsfindung ein.

Wer darf bei Ihnen mitmachen und wie wird man Team-Mitglied.

Grundsätzlich dürfen jedes Kind und jeder Jugendliche zum Schnuppern kommen. Nach zwei kostenlosen Schnupper-Trainings unterhalten wir uns und entscheiden dann gemeinsam, ob wir zusammenpassen oder nicht.

Wie viele Kinder sind aktuell dabei?

Seit Beginn unsers Trainings konnten wir uns von neun auf etwa 30 Kinder und Jugendliche steigern. Unsere ältesten sind fast 18 und die jüngsten gerade sechs Jahre alt.

Wie wird im Team-Training trainiert?

In den vergangenen zwei Jahren haben wir bereits einiges versucht und aus unseren Erfahrungen gelernt. Für die Zukunft wollen wir uns in vier Gruppen mit unterschiedlichem Spielniveau unterteilen. Diese Gruppen teilen wir dann wiederum in Kleingruppen auf, die dann im kleinen Rahmen mit einem Trainer arbeiten. Die Gruppen wechseln dabei von Trainer zu Trainer, so dass jedes Mitglied je eine Einheit rund um das Thema Eröffnung, Mittelspiel und Endspiel absolvieren kann. Wir treffen uns einmal im Monat mit erfahrenen Kinder- und Jugendtrainern. Neben regionalen Trainern begrüßen wir auch immer wieder internationale Spitzentrainer. Hierbei achte ich auf eine gute Mischung aus pädagogischer Erfahrung und Schachwissen. Deshalb werden neben dem Haupttrainer, der in der Zweiten Bundesliga spielt, auch immer wieder internationale Spitzentrainer wie Großmeister Zigurds Lanka oder der Internationale Meister David Lobzhanidze eingesetzt.

Wie finanzieren Sie die Trainings?

Natürlich bin ich auf einen Elternbeitrag angewiesen. Mit diesem decke ich vor allem die Kosten für die Trainerhonorare. Desweiteren sind auch das ehrenamtliche Engagement von meiner Frau Yvonne und von Ewald Ott sehr wichtig, die mir im Hintergrund den Rücken von administrativen Aufgaben frei halten. Ewald Ott verwaltet die Kasse und Yvonne füllt mit viel Durchhaltevermögen die Anträge und Formulare aus, mit denen wir aus verschiedenen Töpfen etwas Geld dazu bekommen. Nicht vergessen darf man aber auch die Eltern, die ihren Kinder die Teilnahme finanzieren und oft auch weite Wege zum Trainingsort in Kauf nehmen.

Warum haben Sie sich Team-Training Alb-Schwarzwald genannt?

Alb-Schwarzwald deshalb, weil unser Schachbezirk Alb-Schwarzwald heißt. Mit dem Begriff Team-Training wollten wir hervorheben, dass die Kameradschaft wichtig ist. Die Mitglieder sollen sich als Teil der Gemeinschaft fühlen und sich gegenseitig unterstützen.

Was sind Ihre Ziele?

Zunächst wollen wir den Mitgliedern ein gutes Schachtraining bieten. Daneben ist es aber ein weiteres Ziel der Trainer, Talente zu entdecken und entsprechend zu fördern, so dass auch in Zukunft der ein oder andere Jugendtitel in unseren Bezirk kommt.

Dürfen auch aus anderen Bezirken Kinder und Jugendliche mitmachen?

Natürlich. Für uns ist vor allem die Förderung des Schachsports und des Team- Gedankens entscheidend. Bezirks- oder gar Landesgrenzen sind für uns unerheblich.

Wie sehen die weiteren Pläne aus?

Neben den Trainings in der neuen Saison, wollen wir unsere Mitglieder, die sich für die Württembergischen Meisterschaften qualifiziert haben, mit guten Trainern vor Ort betreuen. Für andere Vereine und Stützpunkte ist dies schon lange Standard. Und für den Saisonabschluss planen wir wieder ein tolles Event; vielleicht treffen wir uns ja wieder auf dem Lochen.   Die Fragen stellte Jörg Wahl

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading