Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen Musiker sammeln heute Altpapier

Von
Mitglieder des Musikvereins Bisingen sammeln Altpapier.Archivfoto: Wahl Foto: Schwarzwälder Bote

Bisingen (jw). Der Musikverein Bisingen sammelt am Samstag, 28. März, Altpapier in Bisingen ein. Hierzu erklärt der Vorsitzende Wolfram Dehner: "Nachdem uns derzeit in allen Bereichen die Einnahmen wegbrechen, aber die Ausgaben unvermindert weiterlaufen, haben wir uns Gedanken darüber gemacht, ob es nicht irgendeine Lösung gibt, wenigstens die Altpapiersammlung trotz der gesetzlichen Vorgaben und Einschränkungen bezüglich Corona durchzuführen." Die Verwaltung hat dem Musikverein die Genehmigung zum Sammeln erteilt.

Was ändert sich im Gegensatz zu den sonstigen Sammlungen?

Das Papier deutlich sichtbar an den Straßenrand legen

Dehner: "Wir sammeln nicht wie sonst mit Schlepper und Lastwagen auf denen viele Sammler gleichzeitig sind." Stattdessen sammeln "Familientrupps" mit nur wenigen Personen, die jeweils Abstand voneinander halten. Beim Probelokal stehen zwei Container, die räumlich voneinander getrennt sind, sodass sich die Familientrupps beim Abladen nicht direkt begegnen. Dass dies funktioniert, hat der Musikverein Bisingen bereits am vergangenen Wochenende bewiesen, denn dort wurden rund 2000 Haushalte in einem Teilgebiet von Bisingen und Steinhofen mit gelben Säcken versorgt. Die Musiker benötigen Unterstützung und bitten die Anwohner, ihr Papier am Samstagmorgen bis 8 Uhr gut sichtbar an den Straßenrand zu legen.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.