Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen Maurochen-Zunft plant Nachtumzug

Von
Der Vorstand der Maurochen-Zunft blickte in der Hauptversammlung optimistisch in die Zukunft. Foto: Wahl

Bisingen-Thanheim - Die Thanheimer Maurochen werden 15 Jahre alt. Und im Jahr 2015 ist ein Nachtumzug geplant, wie Zunftchef Uwe Werni in der Hauptversammlung im alten Schulsaal berichtete. Die Bilanz in seinem Rückblick fiel positiv aus. Die Zunft sei klein, aber fein, erklärte er, man habe viele Veranstaltungen besucht und organisiert, wobei die Zahl der Besucher allerdings zurückgegangen sei. Das liege möglicherweise an einem Überangebot. Werni appellierte an die Mitglieder, sich voll im Verein einzubringen. Immerhin stünden in Thanheim fünf Termine während der Fasnet an. Er hob zudem die Jugendarbeit der Narren hervor, dankte Ortschaftsrat, Feuerwehr und den anderen Thanheimer Vereinen, mit denen man gut kooperiere.

Schriftführerin Tamara Krautwald berichtete über die Aktivitäten des Vereins. Erika Vogt als Kassiererin berichtete, dass der Verein 141 Mitglieder hat. Fünf Austritten stünden drei Eintritte gegenüber. 79 Mitglieder seien aktiv am Geschehen beteiligt. Die Zunft verfüge über ein finanzielles Polster. Marion Beck und Jessica Buckenmaier bestätigten ihr eine einwand­freie Kassenführung.

Rudolf Buckenmaier als Ortsvorsteher lobte die Maurochen. Sie seien nicht mehr wegzudenken aus dem Kulturleben in Thanheim. Ihre Aktivitäten wie Häsabstauben, Narren- und Maibaum stellen, Fasnet, Narrenparty oder Dorffest trügen zum Gemeinschaftsgefühl im Ort bei.

Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender ist Uwe Werni, Schriftführerin ist Tamara Krautwald, Häswart ist Sven Buckenmaier und Kassenprüfer sind Marion Beck und Patrick Fecker. Jessica Buckenmaier stellte sich nicht mehr zur Wahl.

Anschließend gab Zunftchef Uwe Werni bekannt, dass die Beiträge von 16 auf 20 Euro erhöht werden, und dass die Busfahrkosten für Nichtmitglieder von 6 auf 8 Euro erhöht werden.

Anschließend wurden Orden verliehen und Laufbändel ausgegeben. Gesprochen wurde auch über den Narrenfahrplan 2014, der 21 Termine aufweist, wobei die Ortsfasnet im Mittelpunkt steht. Die Narrenparty der Maurochen findet am Samstag, 25. Januar, in der Vereinshalle statt. Über den Stand der Planung des Nachtumzugs am 3. Januar 2015 berichtete dann Sven Buckenmaier. Rund 45 Zünfte wollen sich beteiligen, ein Narrendorf wird aufgebaut.

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.