Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen Lidl-Überfall in "Aktenzeichen XY"

Von
Auf diesen Lidl-Markt am Bisinger Ortseingang wurde gestern in den Abendstunden ein Raubüberfall verübt. Foto: Stopper

Bisingen - Der brutale Raubüberfall auf den Lidl-Einkaufsmarkt in Bisingen im Dezember 2012 ist Thema der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst". Dies meldet die Polizei.

Am 14. Dezember 2012 hatte ein Unbekannter gegen 19.30 Uhr noch während der Geschäftszeit den Discounter betreten und sich im Lagerraum des Gebäudes versteckt. Möglicherweise wollte er dort bis Geschäftsschluss abwarten. Eine Angestellte traf ihn dort jedoch zufällig an.

Der Eindringling bedrohte die Frau mit einer Schusswaffe und setzte skrupellos ein Elektroschockgerät ein. Anschließend fesselte er sein Opfer. Bei zwei weiteren Frauen, die ebenfalls jeweils alleine in den Nebenraum kamen, lief der Angriff ähnlich ab.

Der Täter schaffte es, die Herausgabe des Tresorschlüssels zu erpressen und aufgrund massiver Drohungen den Zugangscode zum Büro zu erfahren. Aus dem Tresor erbeutete er eine größere Menge Münzgeldrollen in eine Tasche. Mit seiner Beute flüchtete der Räuber unerkannt.

Bei der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Balingen wurde eine Ermittlungsgruppe gebildet. Trotz intensiver Ermittlungen und Zeugenaufrufen ergaben sich jedoch keine Hinweise auf den Verbrecher.

Die Ermittler der Kriminalpolizei in Balingen hoffen, dass nach der bundesweiten Ausstrahlung des Falles in der ZDF-Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" am Mittwoch, 8. Januar, zwischen 20.15 Uhr und 21.45 Uhr, Hinweise zum Täter eingehen und der brutale Raubüberfall nachträglich geklärt werden kann.

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.