Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen Keine alltägliche Führung

Von
Jugendguide Konstantin Schoenleber (vorne mit Tasche) führt spanische Austauschschüler und ihre deutschen Freunde über den Geschichtslehrpfad. Foto: Gedenkstättenverein Foto: Schwarzwälder-Bote

Bisingen. Alle Hände voll zu tun hatte der neue Jugendguide an der Gedenkstätte KZ Bisingen, als er vergangenen Dienstag eine mehr als 30-köpfige Gruppe spanischer Austauschschüler und ihre deutschen Gastgeber über den Geschichtslehrpfad führte – und das in englischer Sprache.

Die Exkursion, welche Carina Haug, Spanisch-Lehrerin am Gymnasium Hechingen, initiiert hatte, startete am Bahnhof. Nach einführenden Worten von Jugendguide Konstantin Schoenleber, der sich außer in Bisingen auch an der Stauffenberg-Gedenkstätte in Lautlingen engagiert, ging es weiter zum ehemaligen Lagergelände in der Schelmengasse und ins einstige Schieferabbaugelände im Kuhloch.

Der Abschluss erfolgte im Museum, wo die Gruppe die Ausstellung auf eigene Faust erkunden konnte. Der Führung angeschlossen hatten sich die neue Museumsbeauftragte Doris-Astrid Muth und Frank Wagner, freier Mitarbeiter bei der Landeszentrale für politische Bildung (LpB). Dort wird derzeit ein neues Konzept für Gedenkstättenbesuche von Schulklassen auf den Weg gebracht.

Freie Mitarbeiter der LpB wollen vor einer Exkursion die betreffenden Klassen besuchen und auf das Thema vorbereiten. Sie werden danach an den Führungen teilnehmen und diese wiederum mit den Schülerinnen und Schülern nachbesprechen. Als Kooperationspartner hat sich die LpB für drei Gedenkstätten im Regierungsbezirk Tübingen entschieden: Grafeneck bei Münsingen, Laupheim bei Ulm – und Bisingen.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading