Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen Finn Schoy meistert die D3-Prüfung

Von
Der Vorstand der Jugendmusik Zimmern: Andreas Mayer (von links), Michael Bach (Dirigent), Corinna Pflumm, Sarah Henger und Christian Class (es fehlt Thomas Pflumm) Foto: Wahl Foto: Schwarzwälder Bote

Bisingen-Zimmern/Wessingen (jw). Die Jugendmusik Zimmern hat sich in der Festhalle Wessingen zur Jahreshauptversammlung getroffen.

  Mitgliederzahlen Wie die Jugendleiterin Corinna Pflumm berichtete, bestehe die Musikerjugend derzeit aus 20 Kindern und Jugendlichen unter der Leitung von Michael Bach. Momentan bestehe keine Blockflötengruppe. Zwei der Teilnehmerinnen der vergangenen Flötengruppe werden nun ein Blasinstrument erlernen. Im vergangenen Jahr hatte der Musikverein Zimmern 14 Kinder und Jugendliche in Ausbildung.

  Wertungsspiele Dieses Jahr stand noch eine Besonderheit für die Kinder und Jugendlichen auf dem Programm: Die Teilnahme am Wertungsspiel bei den Jugendmusiktagen in Geislingen am 25. Juni. Von vielen Eltern und aktiven Musikern begleitet, zeigte die Jugendmusik unter der Leitung von Dirigent Michael Bach vor der Jury ihr Können und durfte bei Preisvergabe.

Den D-Prüfungen stellten sich Julia Basso, Tim Fecker, Paul Jauch, Lea-Sophie Pflumm, Nadine Schlaich und Carmen Schmitzer und absolvierten die D1-Prüfung. Auch hier gab es eine Besonderheit, da der MVZ seit langem einen D3-Teilnehmer stellte: Finn Schoy meisterte diese Prüfung erfolgreich.

  Letzter Auftritt Der letzte Auftritt der Jugendlichen war an Heiligabend, als sie mit den Aktiven des Musikvereins Zimmern zum Weihnachtsliederspielen aufbrachen. "Auch im Jahr 2020 solle die Jugendarbeit und -werbung nicht in den Hintergrund rücken. Gemeinsame Aktivitäten mit den Kindern und Jugendlichen waren geplant. Leider wurden die Pläne bisher von der Corona-Pandemie durchkreuzt", berichtet die Jugendleiterin. Und weiter: "Wir lassen uns davon aber nicht entmutigen und freuen uns schon heute auf die Zeit, wenn die Normalität langsam wieder einkehren kann."

  Früherziehung Seit vergangenem Jahr gebe es eine gern angenommene Gruppe für musikalische Früherziehung unter der Leitung von Bianca Saile und Rosi Bogenschütz.

Und auch die nächsten potenziellen Blockflötenkinder stehen in den Startlöchern, um unter der Leitung von Martin Heckhoff die Blockflöte zu erlernen. Interessierte Eltern dürfen sich mit der Vereinsführung oder mit der Jugendleiterin in Verbindung setzen, um einmal die Probe einer Blockflötengruppe oder der Jugendmusik zu besuchen.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.