Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen Einkaufslaune bei Bisingen Live

Von
US-Cars war in diesem Jahr das Begleitthema von Bisingen Live. Auch die Autobesitzer warfen sich dazu in Schale. Foto: Wahl

Bisingen - Bisingen Live 2015 – erneut hatten die Bisinger am verkaufsoffenen Sonntag das Glück auf ihrer Seite. Die beteiligten Firmen und Gewerbetreibenden, 45 an der Zahl, bewiesen ihre Leistungsfähigkeit. Tausende Besucher kamen – darunter auch viele aus den Regionen Tübingen und Reutlingen.

Sicher zum Erfolg beigetragen hat das Kaiserwetter, das dem verregneten Vormittag folgte. Gute Gespräche, gute Umsätze – und dies bei unzähligen interessierten Besuchern, das war das Fazit, das auch Jürgen Berger, der Vorsitzende des Bisinger HGV, am Abend zog. Er selbst war mit einem Info-Stand in der Hohenzollernhalle vertreten.

Es sei für die Bisinger Betriebe erneut ein riesiges Highlight gewesen mit vielen Attraktionen und Schnäppchen für die vielen Besucher. Es bewähre sich, auf "Klasse statt Masse" zu setzen, so Berger.

Viele Besucher von auswärts wissen schon längstens, dass es Anfang Oktober in Bisingen rund gehe. Exzellente Organisation im Vorfeld seien Erfolgsgaranten, die nicht fehlen dürfen. Dazu kommt die familiäre Atmosphäre in der überschaubaren Gemeinde. Auch der kostenlose Busverkehr mit den zwei alten Oldtimerbussen wurde gerne angenommen.

Während es am Vormittag noch kräftig regnete, hatten die Bisinger Unternehmer am Nachmittag Wetterglück. Der Himmel zeigte sich tiefblau und die Sonne strahlte.

Bereits vor der Mittagszeit kamen Gäste und machten sich auf von Geschäft zu Geschäft. Sie ließen sich von den unzähligen Angeboten inspirieren, informierten sich und zeigten sich erfreut über die vielen Attraktionen, die vom HGV und seinen Mitgliedern geboten wurde. Auch auf dem Marktplatz war viel los. Und die großen Bisinger Plastikmäuse gaben allem ihr Gepräge.

Eine Art Hausmesse fand in der Hohenzollernhalle statt. Dort boten etwa zehn Unternehmen einen interessanten Einblick in ihre Dienstleistungen. Der Förderverein Altenhilfe bot außerdem den Schnäppchenjägern einen Flohmarkt.

Mehrere blitzblank geputzte und verchromte US-Straßenkreuzer trugen ihren Teil zum bunten Straßenbild bei und wurden von den Besuchern bewundert. Überhaupt an Attraktionen und Aktionen mangelte es nicht und selbst die kleinen Besucher kamen voll auf ihre Kosten. Karussellfahrten, Bungee-Trampolin, Kinderschminken, Hüpfburg, Zuckerwatte und vieles mehr – ganz abgesehen von den vielen Glücksrädern und Gewinnspielen. Positiv hervorgehoben wurde, dass auch die Gastronomen sich rege beteiligten, so dass niemand Hunger haben musste.

Das Konzept der vorausgehende Werbung in den verschiedenen Medien habe offensichtlich gut gewirkt, meinte Berger zufrieden – alles habe reibungslos geklappt, und das HGV-Organisationsteam habe mal wieder vorbildliche Arbeit geleistet.

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.