Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen Ein tolles Jahr für den Bürgerverein

Von
Auf dem Foto zu sehen ist der erweiterte Vorstand mit Vertretern der Kirche und der Gemeinde. Foto: Wolf Foto: Schwarzwälder-Bote

Auf ein erfolgreiches Jahr kann der Verein Bürger helfen Bürgern zurückblicken. Besonders stolz ist man auf das Bürgerauto.

Bisingen-Thanheim. "Wir sind ein Team, wir arbeiten zusammen, wir lösen Probleme gemeinsam und schließlich erreichen wir zusammen den Gipfel." Mit diesen Worten eröffnete der Vorsitzende Rudolf Buckenmaier die Hauptversammlung von Bürger helfen Bürgern.

Er wertet das Jahr 2016 als vollen Erfolg. Der Verein besteht derzeit aus 451 Mitgliedern. Davon sind 97 Helfer und 141 Hilfesuchende. Außerdem berichtete er von Änderungen im erweiterten Vorstand. Dieser besteht nun aus folgenden Personen:

Vertreter der Gemeinde ist Bürgermeister Roman Waizenegger, weiter sind Joachim Breimesser, Rainer Class, und Carmen Schoy dabei sowie als Vertreter der Kirchen für die evangelische Kirche Sylvia Marquart und für die katholische Kirche Manfred Henkel und auch Doris Hollstein und Christoph Arndt.

Anhand einer Grafik zeigte Buckenmaier die Entwicklung der Arbeitsstunden, der Hilfeleistungen und der Mitgliederzahlen seit Gründung des Vereins im Jahre 2014. Die Entwicklung seitdem ist stets positiv verlaufen.

Hunderte ehrenamtliche Arbeitsstunden

Der Wohnsitz der Mitglieder verteilt sich wie folgt: 185 aus Bisingen, 44 aus Wessingen, 55 aus Zimmern, 141 aus Thanheim, 22 aus Steinhofen und vier Sonstige. Im Anschluss stellte er im Detail die Aufteilung der Leistungen dar. 126 Begleitdienste, 109 Betreuungen, 119 Mitfahrdienste, 80 mal wurde bei der Gartenarbeit geholfen, 42 mal Hilfe beim Winterdienst, acht mal Unterstützung des Heimatliedersingens, 100 Haushaltsdienste und 83 Einkaufsdienste wurden in Anspruch genommen. Auch die Internetseite wurde rege frequentiert, es wurden 5600 Aufrufe gezählt. Dies ist ein Beweis für das Interesse an der Arbeit des Vereins.

Im Anschluss ging er auf die Organisation des Fleckahopsers ein. Hier waren im vergangenen Jahr viele Termine zu bewältigen. Fahrerbesprechungen, Fahrsicherheitstrainings, Ersthelfer-Kurse, die Ausarbeitung des Fahrplans, Versicherungen und Formulare erstellen – um nur einige zu nennen. Auf die Realisierung des Fleckahopsers ist er besonders stolz. Die Gutscheinaktion wird gut angenommen, es wurden bereits viele Gutscheine für eine Fahrt mit dem Fleckahopser verkauft.

Bei der anschließenden Terminvorschau erwähnte er besonders am 22. Juli das Helfertreffen auf dem Grillplatz "Blick ins Ländle". Am 11. November findet ein Helfertreffen statt. Als Ziele des laufenden Jahres definierte er besonders die Mitgliedergewinnung und die Gewinnung von Helfern und Fahrern. Auch ist es von Wichtigkeit, Arbeitskreise zu bilden, um die Vielzahl der Aufgaben weiterhin zu bewältigen.

Bei den Wahlen wurden der Vorsitzende Rudolf Buckenmaier und Kassenführerin Edelgard Ertl gewählt. Wahlleiter war Otto Karotsch.

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.