Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen Diebe, Piraten und Monster

Von
Lenni Reutlinger kennt das Regal, in dem seine Lieblingsbücher stehen.Foto: Kauffmann Foto: Schwarzwälder Bote

Lenni Reutlinger ist einer, der Action will: mit Dieben, Piraten und Monstergebrüll. Mit Reisegeschichten und Romantik kann er dagegen nicht so viel anfangen.

Bisingen. Geschichten über Verbrechen fesseln den zehnjährigen Lenni Reutlinger. Zum Beispiel bei einer Geschichte aus der Reihe "Drei ???": Einem Milliardär wird die Geige geklaut, die Protagonisten geraten in eine Höhle und hören erschreckendes Monstergebrüll. Spannend muss es für Lenni sein, am besten mit Verfolgungsjagd, Dieben und voller Rätsel, die auf den ersten Blick unlösbar erscheinen.

"Reisen uns Romantik" sind nicht sein Ding: "Das finde ich blöd als Lesethema." Die ersten Wörter hat er schon vor der Grundschule lesen können – seine Mutter gab ihm auf spielerische Art Unterricht. Mit drei Jahren hat er noch Bilderbücher angeschaut. "Wenn mir langweilig ist, schaue ich noch die alten Bilderbücher an", sagt Lenni, um anzufügen, dass er inzwischen lieber die "richtigen Bücher" liest. Warum? "Sonst kommt ein anderes Bild in den Kopf." Er will lieber seine eigene Phantasie benutzen, um Figuren und Landschaften zu ersinnen. Nicht umsonst sagt er, dass man sich beim Bücherlesen vorkomme, als sei man in einer anderen Welt.

"Ich bin auch immer stolz, wenn ich ein Buch fertig gelesen habe", berichtet er. Er ist aber niemand, der Körbeweise die Medien aus der Bücherei in der Hohenzollernhalle schleppt. Er leiht seinen Stoff gezielt aus. Nur ein Buch und ein Comic nimmt er jeweils mit.

Dann taucht er ein die Welten mit Schurken und findigen Detektiven. Eines seiner Lieblingsbücher heißt "Geister-Canyon": Als die Hauptfiguren bei einer Lösegeldübergabe helfen, ahnen sie noch nicht, was auf sie zukommt: Eine Irrfahrt durch den Wilden Westen. Und die entscheidende Frage: Welchen hinterhältigen Plan hat der Erpresser? Lenni merkt man die Spannung noch an, wenn er davon berichtet. Die aufregendste Situation? Die Figuren in einer Höhle, aus der es fast kein Entrinnen gibt.

Die Bisinger Bücherei zählt derzeit 800 aktive Benutzer. Welche Bücher lesen diese am liebsten? Und aus welchen Gründen? In einer Serie stellen wir die Nutzer, ihre Lieblingsbücher und Lieblingslesethemen vor.

Artikel bewerten
12
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.