Stellvertretend für die Hexenzunft besuchte in den vergangenen Tagen eine Delegation der Bisinger Hexen in origineller Kostümierung die Kindergärten in Bisingen. Die Kinder und Erzieherinnen horchten gespannt zu, als Hexenmitglied Eva Buckenmaier über Entstehung und Gründung der Bisinger Hexen im Jahr 1955 berichtete. Besonders interessant war für die Zuhörer auch die Geschichte vom Schlössleteufel, die sich nach der Sage auf der Burg Rohr zugetragen hat. Für die Knirpse war es beeindruckend, die Hexen einmal ohne Maske zu sehen, um sich selbst ein Bild machen zu können. Obendrein durften sie die Masken auch noch selbst ausprobieren. Gemeinsam wurden außerdem ein paar Fasnetslieder gesungen. Foto: Wahl