Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen/Balingen Zehnjähriger boxt sich durchs Leben

Von
Freuen sich über das Nachwuchstalent (von links: Helmut Reitemann, Ufuk Gültekin, Trainer Raubo und Inhaber Peter Sobotta im Boxring. Foto: Wahl

Bisingen/Balingen - Für Jungboxer Ufuk Gültekin aus Bisingen war es ein großer Tag, als bei seinem Boxertraining plötzlich Oberbürgermeister Helmut Reitemann im Balinger Sportstudio "Planet Eater" am Boxring auftauchte.

Reitemann beglückwünschte ihn zu seinem Sportgeist und wünschte für die Zukunft alles Gute, viel Freude und Spaß, vor allem viel Erfolg. Obendrein gab es als Präsent ein Handtuch mit dem Logo der Stadt Balingen und eine Cap. "Sobald es einen Weltmeister in Balingen gibt, komme ich wieder", kündigte Reitemann an.

Schon mit vier bei Bambinis der TSG Balingen

Ufuk Gültekin, so heißt das zehnjährige Supertalent, welches sich mit großem Erfolg dem Boxsport verschrieben hat. Gemeinsam mit zwei Geschwistern (15 und 12) lebt er in Bisingen und besucht momentan die vierte Klasse der Grundschule.

"Seit jung auf hat es Ufuk der Sport angetan", sagt Papa Ilter. So wurde er schon mit vier Jahren bei den Fußballern der TSG Balingen für die Bambini-Mannschaft angemeldet. Sechs Jahre spielte Ufuk dort, ehe er zum SSV Reutlingen wechselte. In seinem Jugendzimmer zieren Wimpel, Trophäen und Medaillen die Wände. Parallel zum Fußball gilt seit wenigen Monaten sein großes Interesse aber auch dem Boxen. Ab sofort trainierte das junge Boxertalent im Balinger Studio "Planet Eater", das hochklassiges Training in Mixed Matrial Arts, Boxen, Brazilian Jiu Jitsu sowie Kick- u. Thaiboxen anbietet.

Starker Wille unverkennbar

"Seit es die Box-Ikonen wie Henry Maske, Klitschko-Brüder, Axel Schulz nicht mehr gibt, hat der Boxsport in Deutschland etwas nachgelassen", so Inhaber und Cheftrainer Peter Sobotta. Die Zeit werde kommen, dass das Boxen wieder populärer werde, ist er überzeugt. Sobotta ist felsenfest überzeugt von Ufuks Talent. Er besitze seiner Ansicht nach die besten Voraussetzungen. Sein starker Wille und auch die Schnelligkeit, ganz abgesehen von einem geschulten Auge auf den Gegner, seien unverkennbar. Mit viel Geduld und Ausdauer müsse Ufuk im regelmäßigen Training aufgebaut werden.

Wöchentlich trainiert der zehnjährige Nachwuchssportler nun drei- bis viermal bei Planet Eater. Außerdem erhält er einmal pro Woche privaten Einzelunterricht von Coach Zbigniew Raubo (Frommern), dem ehemaligen Trainer der polnischen Nationalmannschaft. 1984 holte sich dieser bei der Olympiade die Silbermedaille und kam damit in den Genuss der lebenslangen Rente aus Polen.

Gleichaltrigen Kameraden voraus

Für sein Alter ist Gültekin seinen gleichalterigen Sportskameraden voraus. Erst vor kurzem wurde er vom Deutschen Sportbund Verband –Stützpunkt Baden Württemberg – eingeladen, wo er für die Junioren Deutsche Meisterschaft mittrainieren darf.

Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.