Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Bisingen Allen zeigen, was man so drauf hat

Von
Konzentration beim Leistungswettbewerb: Der Landessieger bei den Karosserieinstandhaltungstechnikern Jonathan Haerig muss ein Schwellerstück bearbeiten. Foto: Radke Foto: Schwarzwälder Bote

Balingen. Jedes Jahr im Herbst messen sich die besten Junghandwerker in ihrem jeweiligen Gewerbe, angefangen von der Innungs- und Kammer-, über die Landes- bis hin zur Bundesebene. Austragungsort des Landeswettbewerbs für die Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker war diesmal die Philipp-Matthäus-Hahn-Schule in Balingen..

Sieben Teilnehmer, allesamt Sieger auf Innungs- und Kammerebene, stellten sich der Herausforderung. Beim Anfertigen von Karosserieteilen und der Reparatur von Karosserien konnten die jungen Gesellen zeigen, was sie gelernt hatten.

Gleichzeitig demonstriert der spannende Wettbewerb die Leistungsfähigkeit des dualen Systems. Unter den strengen Blicken Manfred Winklers, Ausbildungswart des baden-württembergischen Landesverbandes der Karosserie und Fahrzeugbauer und betreut von Jochen Radke, dem Balinger Fachlehrer für Karosserie- und Fahrzeugbau, setzte sich am Ende Jonathan Haerig vom Ausbildungsbetrieb Müllers Werkstatt aus Bisingen im Fachbereich Karosserieinstandhaltungstechnik durch. In der Fachrichtung Fahrzeugbautechnik erzielte Ralf Kruß vom Ausbildungsbetrieb Schmolck GmbH & Co. KG aus Emmendingen das beste Ergebnis. Jonathan Haerig und Ralf Kruß dürfen sich nun als Landessieger der Konkurrenz auf Bundesebene stellen.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Hechingen

Klaus Stopper

Fax: 07471 9874-21

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.