Bei Dietingen kam es zu einem schweren Unfall. Ein Motorradfahrer wurde dabei wohl lebensgefährlich verletzt. (Symbolbild) Foto: Heidepriem

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen zwischen Rottweil und Dietingen auf der Kreisstraße 5562 zugetragen hat, ist ein 37-jähriger Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt worden.

Der Biker fuhr laut Angabe der Polizei gegen 6.45 Uhr mit einer 1100er Honda von Rottweil, Berner Feld kommend auf der K 5562 in Richtung Dietingen. Im Bereich einer Senke der Kreisstraße, etwa auf Höhe der Dietinger Straße 40, überholte der Motorradfahrer einen Kastenwagen, obwohl aus Richtung Dietingen ein Peugeot Bipper Kleintransporter entgegenkam.

Der 46-jährige Fahrer des Peugeots versuchte noch durch eine Vollbremsung und eine Ausweichlenkung einen Unfall zu vermeiden, konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass die Honda frontal mit dem Peugeot zusammenstieß. Der Motorradfahrer zog sich hierbei schwere, nach erster Einschätzung lebensgefährliche Verletzungen zu. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den 37-Jährigen zur weiteren Behandlung in das Schwarzwald-Baar Klinikum. Auch um den Peugeot-Fahrer mussten sich die Rettungskräfte kümmern. Dieser hatte beim Unfall einen Schock erlitten.

An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von über 16.000 Euro. Während Abschleppdienste sich um den Abtransport der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge kümmerten, übernahm die Straßenmeisterei die Reinigung der durch den Unfall verschmutzten Fahrbahn. Die Kreisstraße musste während der Unfallaufnahme bis etwa 9 Uhr voll gesperrt werden.