Die Schlichem im Bereich der Kläranlage ist schon zur Hälfte durch Bauwerke des Bibers aufgestaut. Foto: Hauser

Biber sind im Bereich der Schömberger Verbandskläranlage unterwegs. Das birgt Gefahren.

Schömberg/Dotternhausen - Bereits seit vielen Jahren treibt der Biber entlang der Schlichem auf Höhe der Kläranlage sein (Un)Wesen. Abgenagte Äste und Bäume sowie eine überschwemmte Wiese zeugen davon, wie die Dotternhausener Bürgermeister Marion Maier in der Gemeinderatssitzung mitteilte.

Doch nun droht Gefahr: Neben den Klärbecken ist die Schlichem bereits zur Hälfte aufgestaut. Das hat der Betriebsleiter der Kläranlage, Siegbert Peter, beobachtet. Er befürchtet, dass das Wasser übertritt und die Kläranlage Schäden davonträgt. Er hat die entsprechenden Behörden in Kenntnis gesetzt, damit diese entscheiden, ob Maßnahmen getroffen werden müssen.