Die TSF Dornhan verstärken sich: stehend von links: Michael Haas (2. Vorsitzender), Julian Haas (sportlicher Leiter), Niklas Klemenz, Sandro Bossert (Co-Trainer), Daniel Ruoff (Spielertrainer). Untere Reihe: Dennis Mutschler, Alex Amann, Andy Zimmermann, Marius Helmke, Maik Zimmermann. Foto: TSF Dornhan

Gleich sechs Neuzugänge können die Turn- und Sportfreunde Dornhan für die kommende Saison vermelden.

Vom FC Holzhausen kommen Keeper Niklas Klemenz und Marius Helmke auf die Dornhaner Platte. Der 22-jährige Klemenz stand zuletzt beim FC Holzhausen in der zweiten Mannschaft im Tor und schnupperte schon ins Verbandsligateam rein. Seine früheren Vereine sind: SGM Dettingen/Rexingen, FC Horb, TuS Ergenzingen. Wie Klemenz wechselt Marius Helmke nach Dornhan. Vor dem FC Holzhausen war das 20-jährige Mittelfeldtalent bei den Kickers Lauterbach und dem SV Zimmern aktiv.

Offensive und Defensive

Aus der Jugend der Spvgg Freudenstadt wechselt Dennis Mutschler zum Bezirksligisten. Mutschler wird die Offensive beleben und war zuvor noch für den SV Wittendorf und den VfL Nagold am Ball. Der vierte Neuzugang ist Alex Amann von der SG Buchenberg/Neuhausen. Amann war schon für die TSF aktiv und kehrt über den SV Waldmössingen, FC Dunningen, SG Mariazell/Locherhof und eben Buchenberg zu seinem Heimatverein zurück. Amann ist defensiv variabel einsetzbar.

Zimmermann-Brüder kommen

Bleiben noch die Zimmermann Brüder. Da wäre der erfahrene Maik Zimmermann, der bisher schon bei der SG Empfingen, der Spvgg Freudenstadt und zuletzt bei der SG Hopfau/Leinstetten spielte. Sein Bruder Andy war zuletzt fester Bestandteil des Landesligisten VfB Bösingen. Der Flügelstürmer ist sechs Jahre jünger als sein Bruder Maik und fällt besonders durch seine enorme Schnelligkeit auf. Als Abgang gibt es nur Mario Kraft zu vermelden, den es beruflich in den Stuttgarter Raum zieht, der aber jederzeit wieder bei den TSF willkommen ist, wie die Verantwortlichen mitteilten.