Erster erfolgreicher Auftritt: Die Mannschaft der SG Marbach/Rietheim freut sich über ihren Sieg beim traditionellen Brigach-Pokalturnier. Foto: Holger Rohde

Mit viel Spannung wird erwartet, wie sich die neue SG Marbach/Rietheim in der neuen Bezirksliga-Saison präsentiert.

"Es ist für uns eine große Herausforderung, aus den beiden bisherigen Kadern von Marbach und Rietheim mit den besten Spielern ein neues Team zu formen. Doch wir freuen uns darauf. Die Arbeit macht mir mit unserem Kader sehr viel Spaß. Die Spieler beider Clubs kannten sich ja bereits schon gut", schildert SG-Trainer Michael Schnee die neue Situation.

Großer Konkurrenzkampf

Und er erzählt weiter: "Wir haben einen breiten Kader. Im Training ist mit über 20 Spielern ein Konkurrenzkampf angesagt. Dies beginnt bei der Torwartposition, wo wir mit Robin Adamczyk und Matthias Gißler zwei gleichstarke Keeper haben."

Es gibt neben dem verstärkten internen Konkurrenzkampf noch einen weiteren positiven Aspekt: "Beide Seiten haben einige erfahrene Spieler mitgebracht. So fiel zum Beispiel das Marbacher Team nach dem Landesliga-Abstieg nicht auseinander. Bisherige Leistungsträger wie Dominic Fischer, Marco Effinger oder Manuel Tränkle sind alle weiterhin an Bord. Vom SV Rietheim kamen ebenfalls erfahrene Feldspieler wie Dennis Werner oder Marc Riesle hinzu.

"Wir hatten ja schon vor Beginn der Vorbereitung lockere Trainingseinheiten zum Kennenlernen. Da haben wir schon gesehen, dass wir viel Potenzial für unseren neuen Abschnitt als SG besitzen", freut sich Michael Schnee.

Die mögliche Trumpfkarte

Aus der Landesliga-Saison der Marbacher nimmt Schnee die Erkenntnis mit, "dass wir personell in Sachen Quantität und Qualität einfach nicht so gut besetzt waren, um dort mitzuhalten und die notwendigen Punkte zu holen. Dies haben wir glasklar analysiert."

Michael Schnee sieht aber eine mögliche Trumpfkarte für sein Team beim neuen Kapitel: "Alle Spieler hatten mit ihren Klubs in der vergangenen Runde jeweils ein Negativ-Erlebnis. Dieses wollen sie korrigieren. Die Jungs machen in den Trainingseinheiten einen besonders motivierten Eindruck. Sie wollen neue Erfolgserlebnisse verzeichnen."