Die Bad Dürrheimer – Luis Mühlbach (links) – hatten gegen Aasen um Frederik Edbauer das Nachsehen. Foto: Roland Sigwart

Der 2. Spieltag in der südbadischen Bezirksliga ist vorbei. Wir sprachen mit den Trainern aus Bad Dürrheim, Aasen, Bonndorf und Löffingen über den Start. In Württemberg holte der BSV Schwenningen einen Punkt.

Der FC Bad Dürrheim, viele Jahre in der Verbands- und Landesliga, hat einen Fehlstart hingelegt. Trainer Alexander Feucht meint: „Nun – wir haben uns im Vergleich zum ersten Spiel in Immendingen (1:3) steigern können. Wir hätten sicherlich einen Punkt gegen Aasen (1:2) verdient gehabt. Leider hat uns ein individueller Fehler den Zähler gekostet. Dennoch hat meine Mannschaft gut gekämpft. Sie zeigt sich nun über das Training gefestigt. Uns fehlen derzeit noch etliche Spieler, die im Urlaub sind. Doch der Ball ist gut bei uns gelaufen. Daran werden wir weiter im Training arbeiten und den Fokus nun auf die Partie beim FV Möhringen legen.“