Wütend und enttäuscht blickt Andreas Schmid auf den Tatort hinter dem Gebäude an der Ecke Hauptstraße/Weiherdammstraße in Blumberg. Aus Angst vor weiteren Angriffen möchte er nicht mit Gesicht abgelichtet werden. Foto: Conny Hahn

Es ist der 8. Juli 2022. Der Tag, der das Leben von Andreas Schmid verändert und ihm buchstäblich den Boden unter den Füßen weggezogen hat.

Blumberg - Er kommt am frühen Abend von der Arbeit zurück und setzt sich auf einen großen Stein hinter dem Gebäude an der Ecke Hauptstraße/Weiherdammstraße, nicht weit entfernt vom üblicherweise um diese Uhrzeit belebten Areal um den Stadtbrunnen. Er möchte sich draußen noch sein Vesper schmecken lassen und dazu ein Feierabend-Bier genehmigen. Wenig später wird er dort zusammengeschlagen. Dass es eine kurze Unterhaltung mit der eingetroffenen Rettungswagenbesatzung gegeben habe, weiß Schmid noch. An mehr kann er sich nicht erinnern.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen