An der Grundschule in Winterlingen stauen sich morgens wieder die Autos der Eltern, die ihre Kinder zum Unterricht bringen. Foto: Kuster

An der Grundschule Winterlingen ist das Projekt, dass die Kinder zu Fuß oder mit dem Rad in den Unterricht kommen, in die nächste Runde gegangen. Vielleicht lag es am nicht ganz so guten Wetter, dass diesmal weniger Schüler mitgemacht haben. Rektor Matthias Gayer lässt sich aber nicht entmutigen: Auch im nächsten Schuljahr läuft die Aktion „SpoSpiTo-Bewegungs-Pass“ weiter.

Die Initiative ist einfach formuliert: „Der Bewegungspass soll die Eigenständigkeit im Verkehrsalltag und einen bewegten Einstieg in den Tag von Kinder fördern. Das Ziel dabei ist, dass Kinder zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Grundschule gelangen und nicht regelmäßig von Eltern mit dem Auto gefahren werden.“ Beim ersten Mal hatte dabei Rektor Gayer eine „wesentlich größere Motivation“ registriert als jetzt beim zweiten Durchgang. Bis Schuljahresende beobachtet er die Situation.