Einen Unfall mit einem Krankenwagen hatte eine 43-Jährige in Villingen. (Symbolbild) Foto: dpa/Monika Skolimowska

Eine Frau ist am Dienstagnachmittag in Villingen auf einen Krankenwagen aufgefahren. Eine Kontrolle zeigte: Sie stand unter Alkoholeinfluss.

Eine Autofahrerin hat am Dienstagmittag gegen 13 Uhr in Villingen einen Unfall verursacht, berichtet die Polizei. Dabei hatte sie einen Alkoholwert von knapp 1,2 Promille.

Die 43-Jährige fuhr mit ihrem Mitsubishi Colt auf der Goldenbühlstraße uf einen an einer Ampel zur Einmündung der Wieselsbergstraße wartenden Krankenwagen auf.

Verletzt wurde niemand, es entstand ein Schaden von 1000 Euro. Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme einen Alkoholwert von 1,2 Promille fest. Die Frau musste eine Blutprobe und ihren Führerschein abgeben. Zudem erwartet sie eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.