Die Seniorin durchschaute die Masche und legte auf. (Symbolfoto) Foto: Müller

Nicht zum Erfolg gekommen ist ein Telefonbetrüger am Freitag bei einer Seniorin in Vöhrenbach.

Vöhrenbach - Eine Frau erhielt laut Polizei gegen 12 Uhr einen Anruf eines Betrügers, der sich als Polizist ausgab und behauptete, ihre Tochter hätte einen schweren Unfall verursacht. Nur durch Zahlung einer Geldsumme in Höhe von 30.000 Euro könne die Angerufene verhindern, dass ihre Tochter in ein Gefängnis muss.

Die Frau durchschaute den Schwindel und reagierte richtig: sie beendete sofort das Telefonat.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche, mit der Telefonbetrüger ihre Opfer am Telefon "schocken", dann massiv unter Druck setzen und sie letztlich zur Zahlung eines hohen Geldbetrages verleiten. Hinweise, wie man sich vor diesen Anrufen schützen kann, gibt es auf den Präventionsseiten der Polizei unter www.polizei-beratung.de oder bei jeder Polizeidienststelle.