Die Angerufenen fielen nicht auf die Betrugsmasche herein und legten auf. (Symbolfoto) Foto: Müller

Mit der Betrugsmasche "Falscher Polizist" haben am Montag Betrüger versucht, zwei Personen in Villingen-Schwenningen abzuzocken.

Villingen-Schwenningen - Dabei gingen die Täter laut Mitteilung mit einer der Polizei bekannten Masche vor: sie gaben sich am Telefon als Polizisten aus und behaupteten, dass in der Nachbarschaft der Angerufenen eingebrochen worden sei.

Senioren beenden das Telefonat

Im weiteren Verlauf des Telefonats werden die Angerufenen dann überredet, Geld und Wertgegenstände ihrer Opfer an die vermeintlichen Polizisten zu übergeben. Beide Angerufenen im Alter von 79 und 87 Jahren erkannten allerdings die Betrugsabsicht und beendeten das Telefonat, ohne dass es zu einer Geldübergabe kam.

Die Polizei warnt vor dieser und anderen Telefonbetrugsmaschen. Die Polizei fragt nie am Telefon nach Geld oder Wertgegenständen. Tipps, um sich gegen die vielfältigen Betrugsmaschen zu wehren, gibt es auf den Internetseiten der Polizeiprävention.