Der Prozess gegen einen 57-jährigen Mediziner wurde neu aufgerollt. (Symbolfoto) Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Erst 38 Semester studiert, dann immer wieder schnell entlassen. Ein offenbar glückloser Mediziner steht wegen Betrugs vor dem Heilbronner Landgericht.

Heilbronn - Mühsam ist es schon beim ersten Mal gewesen: Vor dem Landgericht Heilbronn hat die Neuauflage eines Betrugsprozesses gegen einen heute 57-jährigen Mediziner begonnen, der über Jahre private Krankenkassen betrogen haben soll und der schon im vergangenen Coronajahr deshalb in Heilbronn vor Gericht gestanden hatte. Mehr als 700 Fälle listet die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft auf, in denen der Mann sich selbst hatte behandeln lassen und die Rechnungen anschließend gleich bei mehreren Versicherungsunternehmen zur Begleichung eingereicht haben soll. Teilweise habe er dabei falsche Namen und gestohlene Identitäten genutzt.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€