Betroffene Wohnungseigentümergemeinschaften haben die nicht genehmigten Barabhebungen dokumentiert. Foto: Eich

Im Prozess gegen einen betrügerischen Hausverwalter wird es für den Angeklagten langsam eng. Der Finanzbeamte hatte seine Taten gegenüber Betroffenen mehrmals eingeräumt. Kritik wird aber auch an der Rolle eines Kreditinstituts laut.

Villingen-Schwenningen - Vom selbstbewussten Hausverwalter und Finanzbeamten ist am zweiten Prozesstag nicht mehr viel zu spüren. Der 63-Jährige eröffnet vor dem Amtsgericht immer wieder Nebenkriegsschauplätze – während ihn die eigentliche Schlacht gänzlich zu entgleiten scheint.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: