Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht. (Symbolfoto) Foto: Nölke

Möglicherweise führt Bedienfehler zu folgenschwerem Arbeitsunfall. Mit Rettungshubschrauber in Klinik gebracht.

Ein Kranführer ist bei einem Unfall am Dienstagmorgen in Dunningen-Seedorf schwer verletzt worden.

Dunningen - Ursache für den Arbeitsunfall, der sich gegen 9.15 Uhr in einem Betrieb in der Tiergartenstraße ereignet hat, war möglicherweise ein Bedienfehler.

Der 55-jährige Arbeiter steuerte mit einer Fernbedienung einen Kran, um ein Betonwandfertigteil in ein Lager zu transportieren. Plötzlich senkte sich der Lasthaken, sodass die Betonwand auf dem Boden aufsetzte und kippte.

Der Mann wurde vom Bauteil eingeklemmt und schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: