Original und gebraucht: Blick in die Pathologie der „Soko Stuttgart“. Die Leiche auf dem Tisch ist eine Puppe. Foto: Lichtgut/Ferdinando Iannone

In einem TV-Studio im Stuttgarter Römerkastell werden die meisten Szenen der ZDF-Vorabendserie „Soko Stuttgart“ gedreht. Das historische Gemäuer bietet viel Atmosphäre – und hält einige Überraschungen bereit. Vor dem Start der neuen Staffel haben wir uns dort mal umgeschaut.

Es ist ein bisschen wie bei Ikea, wo man ja auch durch die Wohnungen von Leuten läuft, die es gar nicht gibt. In dieser netten kleinen Wohnung lebt immerhin jemand, allerdings nur dann, wenn die Kamera läuft. Es ist das Zuhause von Lea Gomez, einer der Kommissarinnen der „Soko Stuttgart“. Sie hat dieselbe Adresse wie ihr Kollege Rico Sander und sogar wie Schrottis Werkstatt und sämtliche Büros der Polizisten. Denn sie befinden sich alle im Römerkastell Stuttgart.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen