Der richtige Beruf für »Aufgeweckte «, denn der Arbeitsalltag eines Bäckers beginnt schon um vier Uhr in der Früh, während die meisten anderen noch schlafen. Bis um sieben Uhr müssen alle Brote, Brötchen, Kleingebäck, Feinbackwaren und Snacks ausgeliefert sein. Es gibt eine Vielzahl von Brotsorten und Rezepten. Ob in einer großen oder kleinen Bäckerei, es wird immer von Hand und mit Maschinen gearbeitet. Die Maschinen werden je nach Rezept eingestellt, die Zutaten genau abgewogen und vermischt und anschließend bei der Herstellung überwacht. Als zukünftiger Bäcker braucht man handwerkliches Geschick, sowie viel Freude am Umgang mit Lebensmitteln und Phantasie. Neben der Herstellung der verschiedensten Backwaren, gehört auch eine ansprechende Präsentation dieser im Verkaufsraum zu den alltäglichen Aufgaben eines Bäckerlehrlings. Durch eine Weiterqualifikation zum Meister kann man selbständig arbeiten oder eine leitende Funktion in einem Betrieb einnehmen.