Duelle wie hier zwischen dem VfB Stuttgart und Juventus Turin wird es in Hechingen zahlreiche zu sehen geben. Foto: Becker

Juventus Turin, Inter Mailand, Arsenal London, Borussia Dortmund: Sie alle und noch viel mehr Teams sind beim Bentley-Hohenzollern-Cup für U10-Mannschaften am 15. und 16. April in Hechingen dabei.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Wo die Fußball-Weltmeisterschaft 2034 stattfinden wird, steht noch in den Sternen. Der eine oder andere Jungstar jenes Turniers könnte jedoch Mitte April in der Joline-Arena im Hechinger Weiherstadion zu sehen sein. Denn die Nachwuchsleistungszentren gleich mehrerer europäischer Topvereine entsenden ihre vielversprechendsten E-Junioren zum internationalen Bentley-Hohenzollern-Cup.

Nur große Namen

Das Turnier findet 2023 zum vierten Mal statt – zum ersten Mal unter diesem Namen – und ist bereits jetzt eines der bestbesetzten Jugendfußballturnier Deutschlands. Wie die Macher von der FV Hechingen-Friedrichstraße das geschafft haben? „Der Clou ist: Bei unserem Turnier erhalten die großen Clubs die Garantie, ausschließlich auf andere Hochkaräter zu treffen“, sagt Turniermacher Nicklas Becker. Denn zum Bentley-Cup-Hauptturnier zugelassen werden nur Vereine, die ein eigenes Nachwuchsleistungszentren besitzen.

Arsenal London kommt

So liest es sich wie ein „Who is who“ des europäischen Fußballs, was sich da am 15. und 16. April am Fuße des Hohenzollern versammeln wird. Vorneweg und erstmals in Hechingen dabei: der aktuelle Tabellenführer der englischen Premier League, Arsenal London.

Spielszene zwischen Juventus Turin und dem VfB Stuttgart Foto: Becker

Seinen Nachwuchs schickt ebenfalls Juventus Turin. Der italienische Rekordmeister gehört seit jeher zu den ganz, ganz großen Adressen der Branche. Dabei treffen die Juventus-Jungs auf einen Rivalen aus der Heimat: Inter Mailand. Der Club, für den einst das deutsche Weltmeister-Trio Lothar Matthäus, Jürgen Klinsmann und Andy Brehme die Kickschuhe schnürte, ist zum ersten Mal dabei – und trifft auf den Nachwuchs aus der Türkei (Fenerbahce Istanbul), Tschechien (Slavia Prag), Österreich (RB Salzburg), Frankreich (Racing Straßbourg) und Luxemburg (Racing Letzebourg).

VfB, BVB und viele mehr

Auch Bundesliga-Junioren sind im Hechinger Teilnehmerfeld stark vertreten. Vorneweg zu nennen: die U10 des Europa-League-Siegers Eintracht Frankfurt, die zugleich als Titelverteidiger beim Bentley-Cup aufläuft, die mit vielen Deutschen Jugendmeisterschaften gekrönten Talentschmieden des FC Schalke 04 und des VfB Stuttgart, aber auch der Nachwuchs von Borussia Dortmund, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach.

Steffen Kraus ist der Mann im Bentley-Cup-Organisationsteam, der es Jahr für Jahr schafft, ein hochkarätig besetztes Teilnehmerfeld auf die Beine zu stellt. Der Hechinger ist Jugendtrainer beim SSV Reutlingen und an der Kreuzeiche für die U10-Junioren zuständig. Mit seinen Jungs nimmt er an zahlreichen Turnieren teil und knüpft bei dieser Gelegenheit die Kontakte zu nationalen und internationalen Topclubs.

Was den Bentley-Cup auszeichnet, ist aber nicht allein Spitzensport, sondern auch eine sehr familiäre Atmosphäre. Denn während die Topteams beim Hauptturnier am Samstag, 15. April, unter sich sind, folgt tags darauf, am Sonntag, 16. April, ein Leistungsvergleich, der Jugendteams aus der Region Neckar-Alb die einzigartige Chance gibt, einmal gegen die großen Clubs anzutreten. Kinder vom FC 07 Hechingen, von der TSG Tübingen, von der SG Reutlingen oder vom TSV Frommern (die am Turnierwochenende zusammen mit ihren Eltern die Jungs aus den Topteams beherbergen) dürfen dann die Spiele ihres Lebens bestreiten.

Weitere Informationen

Den Siegern des Hauptturniers winkt übrigens ein ganz besonderer Preis: eine Übernachtung auf Burg Hohenzollern bei der Wiederkehr im nächsten Jahr. Eintrittskarten sind über den Online-Ticketshop auf www.bentley-cup.de/tickets erhältlich. .