Fußball-Freunde fürs Leben: Auch der Ex-Nullachter Tobias Weißhaar (links) sagte sofort für das Benefizspiel zu, als Mario Ketterer (rechts) bei ihm anrief. Foto: Holger Rohde

19 Spieler laufen dann im Friedengrund für das 08-Allstars-Team gegen den FC Schönwald auf. Vorstand Christian Duffner und Mario Ketterer leisten tolle Organisationsarbeit.

Am Sonntag, 10. Dezember (14.30 Uhr), läuft das Benefizspiel für den verletzten Schönwälder Spieler nun auf dem Villinger Kunstrasen.

Der Hintergrund für diese Verlegung: Eine stattliche Zuschauerzahl wird erwartet. Der FC Schönwald kann die Organisation ingesamt so in einem großzügigen Rahmen besser abwickeln.

Der Hintergrund für die Verlegung

Aktuell liegen auf dem Platz der Schönwälder 60 Zentimeter Neuschnee. Die Parkmöglichkeiten wären auch begrenzt. Der A-Ligist rechnet mit rund 500 Zuschauern. Umso mehr umso besser. „Das wäre eine tolle Zahl. Aber Hauptsache ist, dass es einfach ein schöner Nachmittag für alle wird“, so FCS-Spielertrainer Mario Ketterer.

Ab Mitte nächster Woche ist Tauwetter angesagt. Die Austragung des Benefizspiels dürfte also auch trotz der aktuellen Schneebilder möglich sein.

Wie es dem verletzten Schönwälder Spieler geht

Doch die wichtigste Frage vorab: Wie geht es dem Schönwälder Spieler, der Anfang Oktober im Kreisliga-A-Spiel im Duell gegen die DJK Villingen schwere Kopfverletzungen davontrug?

Der betroffene Spieler wurde inzwischen vom Schwarzwald-Baar-Klinikum in die Reha-Klinik nach Allensbach verlegt. Mario Ketterer erklärt: „Unser Teamkollege wird dort schrittweise an die alltäglichen Dinge wieder herangeführt. Er macht Fortschritte.“

Mit der Erlöse aus dem Benefizspiel soll die Familie des Schönwälder Spielers finanziell unterstützt werden. Ein Spendenkonto wird auch in den kommenden Tagen eingerichtet. Der Schönwälder Vorstand Christian Duffner leistet mit seinen Helfern eine tolle Arbeit.

Was Mario Ketterer bisher alles erlebte

Warum das Benefizspiel bei wahrscheinlich besserem Wetter nicht erst im Frühjahr stattfindet? Mario Ketterer begründet die Entscheidung: „Zeitlich wäre der Termin dann einfach wieder zu weit weg von diesem schrecklichen Ereignis. Die Familie des verletzten Spielers und unser Verein haben so viele gute Wünsche erhalten. Dies werde ich mein lebenlang nicht mehr vergessen. In jedem Spiel, das wir noch mit dem FC Schönwald bis zur Winterpause absolvierten, brachte die jeweilige Gegnermannschaft ein Geschenk für den verletzten Spieler mit. Das war unglaublich. Jeden Tag gab es Anrufe und Nachfragen nach dem Gesundheitszustand“, blickt Mario Ketterer zurück.

Nur ein Telefonat

In nur einem Telefonat beschlossen FCS-Vorstand Christian Duffner Mario Ketterer und 08-Kapitän Tevfik Ceylan das Benefizspiel durchzuführen. „Nach nur zwei, drei Tagen hatten wir die Zusagen der 19 Spieler für das 08-Allstars-Team. Auch Kai Brünker hofft, nach der Drittliga-Partie am Tag zuvor beim SC Freiburg II, vom 1. FC Saarbrücken die Freigabe für unser Spiel zu bekommen“, berichtet Mario Ketterer.

Regionalliga-Schiedsrichter Jürgen Schätzle wird die Partie leiten und sicherlich fast gar nichts auf dem Platz regeln müssen.

„Der Spaß steht im Mittelpunkt. Es geht um eine gute Sache und wir hoffen, dass uns ganz viele aus der großen Fußball-Familie des Schwarzwalds an diesem Tag besuchen“, freut sich Mario Ketterer schon sehr auf dieses einmalige Spiel.

Das 08-Allstars-Team

Tor: Christian Mendes und Marijan Huljic.

Abwehr: Mario Maus, Mario Ketterer, David D’Incau, Dragan Ovuka, Frederik Bruno, Tobias Bea, Tim Zölle.

Mittelfeld: Daniel Wehrle, Jago Maric, Christian Jeske, Tobias Weißhaar, Benedikt Haibt, Markus Knackmuß.

Angriff: Nedzad Plavci, Kai Brünker (unter Vorbehalt), Tevfik Ceylan, Luca Arceri.Trainer: Martin Braun.