Der "Begrüßungs-Onkel" im Wildgehege freut sich auf Besucher. Foto: Hohmann

Der Wildgehegeverein Meßstetten darf seine beliebte Einrichtung wieder öffnen.

Meßstetten - "Willkommen im Wildgehege Meßstetten" heißt es ab sofort wieder – die coronabedingte Sperrung ist aufgehoben. Bürgermeister Frank Schroft habe seinerzeit keine andere Wahl gehabt: Die Formulierung des Stuttgarter Erlasses hatte ihn gezwungen, das beliebte, weitläufige Areal offiziell sperren zu lassen.

Nun aber gab es Grünes Licht für die Wiedereröffnung – gerade noch rechtzeitig, bevor in den meisten Teilgehegen der Nachwuchs zu erwarten ist. "Bei aller Freude darüber sollten Besucher freilich nicht vergessen, die allgemein gültigen Corona-Vorsichtsregeln zu beachten", mahnen die Vereinsvertreter.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: