Bei goldenem Oktoberwetter freuen sich die Mitglieder der Stadtkapelle Blumberg, dass zahlreiche Mitbürger am Marktplatz erschienen sind, um sich eine Stadtkapellenwurst oder eine Kartoffelsuppe schmecken zu lassen. Foto: Bäurer

Herbstfest: Musiker verwöhnen die Marktbesucher / Wegen Corona-Regelungen für diese kleinere Variante entschieden

Wer am Samstag am Blumberger Marktplatz vorbeikam, merkte gleich, dass das Treiben an diesem Markttag etwas größer war als üblich. Anlass war ein Herbstfest, zu welchem die Stadtkapelle Blumberg geladen hatte.

Blumberg. An einem Stand boten die Musiker passend zum Wochenmarkt-Geschehen die beliebte Stadtkapellenwurst vom Holzkohlegrill mit Röstzwiebeln sowie eine selbst gemachte Kartoffelsuppe mit Bauernbrot an. Außerdem gab es Glühwein sowie weitere Getränke.

Die Idee zu diesem Herbstfest hatte die Stadtkapelle bereits vor einem Jahr. Aufgrund der damals vorherrschenden Pandemielage musste diese Veranstaltung dann allerdings einige Tage vorher wieder abgesagt werden. Da das traditionelle Herbstkonzert in diesem Jahr nicht stattfinden kann, hat sich der Vorstand dazu entschlossen, dieses Angebot im Rahmen des Wochenmarktes zu präsentieren. Von 11 bis 18 Uhr waren also Mitglieder der Stadtkapelle vor Ort, um ihre Mitbürger kulinarisch zu verwöhnen. Im Gespräch mit dem Vorstand der Stadtkapelle, Andreas Kuntz, war zu erfahren, dass die Marktbetreiber Bauer Meß aus Aselfingen sowie Süßwaren Götz aus Riedböhringen mit ihren Ständen ebenfalls bis 18 Uhr anwesend waren. So biete man der Bevölkerung weitere Gründe, um bei herrlichem Oktoberwetter gemütlich auf dem Marktplatz zu verweilen.

Andreas Kuntz berichtete weiter, dass eine Unterhaltung durch die Jugendkapelle geplant gewesen sei. Durch die daraus resultierenden weiteren Corona-Regelungen habe man sich für diese kleinere Variante entschieden. Die anwesenden Bürger äußerten sich durchweg positiv und lobten die Idee der Stadtkapelle. So komme man wieder einmal mit anderen Personen ins Gespräch und es lohne sich immer, für die Stadtkapellenwurst aus dem Haus zu gehen. Die Mitglieder der Stadtkapelle freuten sich über die gute Resonanz und zeigten sich zufrieden mit ihrem Herbsthock.