Der Mann trug eine Schreckschusswaffe bei sich - einen Waffenschein konnte er jedoch nicht vorweisen. (Symbolbild) Foto: Karmann

Bewaffneter in Schramberg kann keinen Waffenschein vorweisen. Polizei findet Marihuana im Geldbeutel. 

Schramberg-Sulgen - Bei einer Kontrolle der nächtlichen Ausgangssperre ist ein Mann in der Nacht zum Mittwoch angehalten worden, der eine Schreckschusswaffe in der Hosentasche hatte. Einen dazugehörigen Waffenschein konnte der 35-Jährige allerdings nicht vorweisen. 

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Als die Beamten seine Personalien erhoben, bemerkten sie in seinem Geldbeutel außerdem eine kleine Menge Marihuana. Die Drogen und die Pistole nahmen die Beamten dem Mann an Ort und Stelle ab. Weshalb er die Waffe bei sich trug, ist nicht bekannt. Der Mann muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: